Skip to main content

Auf der roten Liste

Viel Verkehr und wenig Platz: Der Feldhase hat es im Enzkreis schwer

Früher gab es den Feldhasen bei uns praktisch überall. Inzwischen sind die Langohren aber auf der Roten Liste - sie gelten als gefährdet. Das ist im Enzkreis nicht anders. Der Straßenverkehr und immer weniger Lebensraum machen den Hasen zu schaffen.

Flott unterwegs: Feldhasen können schnell und bis zu zwei Meter hoch springen. Wer genau hinschaut und etwas Geduld hat, kann sie auch in der Region entdecken. Entstanden ist die Aufnahme im Spätsommer, als die Felder bereits abgeerntet waren. Foto: Jürgen Müller

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang