Skip to main content

Klare Meinung zur AfD

Vor Jahren noch „Brüllke“: FDP-Spitzenkandidat Rülke ist kühler Analyst und lautstarker Redner

Hans-Ulrich Rülke will die FDP als Spitzenkandidat bei der Landtagswahl in die Regierung führen. Allerdings auf keinen Fall im Bündnis mit der AfD. Mit der SPD seien sich die Liberalen hingegen im Grundsatz einig.

Als impulsiver Redner bekannt: Hans-Ulrich Rülke, Vorsitzender der FDP/DVP-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, will die Liberalen in die Regierung führen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Steppjacke, Jeans, FFP2-Maske: Nein, von Corona lässt sich Hans-Ulrich Rülke nicht die Wahlkampf-Suppe versalzen. „Darf ich Ihnen auch einen Kochlöffel mitgeben?“, fragt der FDP-Spitzenkandidat Passanten auf dem Samstagsmarkt im 10.000-Einwohner-Städtchen Birkenfeld.

Meist wird er so auch einen Wahlprospekt los. „Herr Rülke, ja?“, fragt ein weißhaariger älterer Mann. „Ich hab mal nur eine Frage.“ Die Frage ist häufig die gleiche: Sie betrifft die Schwierigkeit, trotz Berechtigung einen Impftermin zu bekommen.

Die Liberalen haben einen eigenen Unterstützungsdienst eingerichtet. „Rufen Sie am Montagmorgen bei uns an“, sagt Rülke, „dann helfen wir Ihnen bei einem Termin.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang