Skip to main content

Einsatz in Dillweißenstein

Benzindämpfe in Tiefgarage: Feuerwehr evakuiert Gebäude am Pforzheimer Ludwigsplatz

In Pforzheim-Dillweißenstein kommt es am Sonntagabend zu einem größeren Feuerwehreinsatz. In einer Tiefgarage sind Benzindämpfe ausgetreten.

Der Bereich um den Ludwigsplatz in Dillweißenstein wurde zur Sicherheit abgesperrt.
Der Bereich um den Ludwigsplatz in Dillweißenstein wurde zur Sicherheit abgesperrt. Foto: Waldemar Gress/EinsatzReport24

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr zum Ludwigsplatz in Pforzheim-Dillweißenstein gerufen worden. Anwohner hatten in einer Tiefgarage Gasgeruch wahrgenommen.

Wohnhaus und Restaurant am Ludwigsplatz in Pforzheim geräumt

Noch während die Feuerwehr Messungen durchführte, wurden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses sowie Gäste einer Pizzeria, die sich im Erdgeschoss des Gebäudes befindet, evakuiert, so eine Mitteilung der Polizei. 13 Personen aus fünf Wohnungen sowie 30 Restaurantgäste mussten das Haus verlassen, heißt es auf BNN-Anfrage.

Bei einer näheren Erkundung fand die Feuerwehr, die nach Angaben eines Sprechers mit 34 Einsatzkräften vor Ort war, in einem Ablaufschacht circa 1.000 Liter eines Benzin-Wassergemischs.

Das Gemisch wurde abgepumpt. Verletzte gab es keine, so die Polizei. Gegen 21.15 Uhr durften die Bewohner zurück in ihre Wohnungen, die Feuerwehr rückte um kurz nach 23 Uhr wieder ab.

Facheinheit für Gewerbe und Umwelt ermittelt

Wie das Gemisch in den Ablaufschacht geraten konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen. Diese hat die polizeiliche Facheinheit für Gewerbe und Umwelt übernommen. Die Facheinheit sei prinzipiell für alle umweltschädigenden Ereignisse da, unabhängig davon, ob sich eine Absicht dahinter verbirgt oder nicht, so ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Ebenfalls unklar ist, in welchem Verhältnis Wasser und Benzin vermischt waren. Beim Abpumpen können die beiden Flüssigkeiten nicht getrennt werden, so der Feuerwehrsprecher.

Dass das Gemisch für die Anwohner nach Gas gerochen hat, führt er darauf zurück, dass sowohl Gas als auch Benzin spezielle Gerüche sind, die oft nicht genau bestimmt werden könnten. Beimengungen von Dreck könnten den Geruch zudem beeinflussen.

Zeugen oder Hinweisgeber, die im näheren Umfeld Ungewöhnliches beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der polizeilichen Facheinheit unter (0 72 31) 1 86 34 00 oder beim Polizeirevier Pforzheim-Süd unter (0 72 31) 1 86 33 11 zu melden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang