Skip to main content

„Natürlich gebe ich Gas“

Pforzheims Italien-Nationalspieler Vincenzo Grifo über geplatzte EM-Träume und das große Ziel

Um ein Haar wäre der Pforzheimer Vincenzo Grifo mit Italien Fußball-Europameister geworden. Erst sehr spät wurde er aus dem Kader gestrichen. Den Triumph der Mannschaft erlebte er dann auf dem Sofa.

Beinahe-Europameister: Vincenzo Grifo erhielt erst Ende Mai die Absage für das Turnier. Während 26 andere Kicker Europameister wurden, sah er die Spiele von der Couch aus. Foto: Andrea Staccioli/imago images/Insidefoto

Der gebürtige Pforzheimer Vincenzo Grifo stand im erweiterten Kader der italienischen Nationalmannschaft vor der EM. Von der Couch aus sah er dabei zu, wie seine Mannschaftskameraden in London Europameister wurden.

Unser Redaktionsmitglied Sebastian Kapp sprach mit ihm über den gleichzeitig großen Triumph und die große persönliche Niederlage.

Im Interview spricht er über die Enttäuschung, aber auch den Stolz auf sein Team. Und die Hoffnung, in einem Jahr mit nach Katar zu fahren. „Wenn ich denken würde, dass ich es nicht schaffe, dann sollte ich einen anderen Job wählen“, sagt der Fußballer.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang