Skip to main content

Fahndung mit Erfolg

Mann hantiert vor Gaststätte mit Waffe

Nach einer zweitägigen Suche konnte die Polizei den Mann, der auf dem Waisenhausplatz mit einer Waffe hantiert hatte, ausfindig machen. Er hatte die Waffe ohne Waffenschein in der Öffentlichkeit getragen.

Die Beamten konnten den Mann mithilfe von Zeugenaussagen und polizeilicher Recherche ausfindig machen. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Augenzeuge teilten am Montag gegen 16 Uhr der Polizei mit, dass vor einer Gaststätte am Waisenhausplatz in Pforzheim eine männliche Person mit einer Schusswaffe aufgefallen ist.

Die Polizei begann unmittelbar mit der Fahndung nach dem Gesuchten. Laut Polizeiangaben wurden weitere Details zu dem Gesuchten bekannt, dieser habe die Waffe beim Weglaufen in seinen Hosenbund gesteckt und niemanden bedroht.

Die weitere Suche am Dienstag verlief zunächst erfolglos. Durch Zeugenhinweise und polizeiliche Recherche konnte dann ein 36-jähriger Tatverdächtiger namhaft gemacht und identifiziert werden.

Am Mittwochmittag konnte er schließlich ausfindig gemacht und zur Sache befragt werden. Er zeigte sich dabei kooperativ und händigte den Beamten freiwillig die gesuchte Waffe aus. Dabei handelt es sich um eine Schreckschusswaffe. Durch das öffentliche Tragen der Waffe ohne Waffenschein, wird er wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang