Skip to main content

Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwer verletzte Person bei Auffahrunfall auf der A8 in Höhe Pforzheim-Nord

Nach einem Auffahrunfall auf der A8 musste eine Person am Dienstagvormittag schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Person wurde vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Ein Fall für den Helikopter: Bei einem Auffahrunfall auf der A8 wurde eine Person schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Foto: Waldemar Gress

Zu einem Auffahrunfall auf der A8 in Höhe der Anschlussstelle Pforzheim Nord ist es am Dienstagnachmittag gegen 11.45 Uhr gekommen. Ein Golf wechselte aufgrund einer Tagesbaustelle auf der rechten Spur von der mittleren auf linke Spur. Ersten, nicht verifizierten Informationen der Polizei Pforzheim zufolge kam es zum Unfall, weil der Fahrer dabei ein herannahendes weiteres Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache nicht rechtzeitig sah.

Ein Polizeisprecher bestätigte, dass eine schwer verletzte Person mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Eine weitere Person wurde vorsorglich zur Untersuchung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Fahrspur in Richtung Stuttgart musste zwischen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West infolge des Unfalls gesperrt werden.

(Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Letzte Aktualisierung: 17.11.2020, 14:30 Uhr)

nach oben Zurück zum Seitenanfang