Skip to main content

Pforzheim: Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall

Bei einer Trunkenheitsfahrt am Donnerstagabend hat ein Mann in Pforzheim mehrere Schäden verursacht. Nachdem er ein Fahrzeug gestreift hatte, beging er Fahrerflucht und kam wenig später mit seinem beschädigten Fahrzeug zum Stehen.

Der Fahrer war am späten Abend betrunken am Steuer seines Mercedes. (Symbolbild) Foto: Christophe Gateau/dpa

Ein betrunkener Autofahrer hat Donnerstagnachts in Pforzheim ein entgegenkommendes Fahrzeug gestreift, hierbei erheblich beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Er konnte jedoch kurz darauf kontrolliert werden, da er mit seinem Auto liegen blieb.

Nach bisherigem Erkenntnisstand befuhr der 41-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 22:20 Uhr die Güterstraße in östliche Richtung. Dort streifte er vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung einen entgegenkommenden Suzuki. Obwohl die Fahrzeuge durch den Unfall beschädigt wurden, entfernte sich der 41-jährige vom Unfallort.

Kurz darauf fuhr der Mercedes-Fahrer in der Parkstraße über einen baulichen Fahrbahnteiler. Hierbei wurde das Fahrzeug so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Dennoch versuchte der 41-jährige, sich samt dem Fahrzeug von der Unfallstelle zu entfernen. Beim Eintreffen des Verkehrsdienstes Pforzheim wurde festgestellt, dass der Fahrer deutlich unter der Beeinflussung von Alkohol stand. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von über 1,7 Promille.

Ob noch weitere Fahrzeuge auf der Trunkenheitsfahrt des 41-jährigen in Mitleidenschaft gezogen wurden, bedarf der weiteren Ermittlungen. Der Mercedes-Fahrer musste die Beamten zwecks einer Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 10.200 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang