Skip to main content

Über 30 Prozent zweitgeimpft

Pforzheim bleibt Schlusslicht bei der Impfquote in Baden-Württemberg

Pforzheim bleibt weiterhin auf dem letzten Platz bei der Impfquote in Baden-Württemberg. Die zeigen die am Dienstag aktualisierten Zahlen des Sozialministeriums.

Auch bei den Zweitimpfungen bleibt Pforzheim Schlusslicht. Foto: Christian Charisius/dpa

43,8 Prozent der Pforzheimer sind nunmehr erstgeimpft (Vorwoche: 42,1). Der Anstieg von 1,7 Prozentpunkten ist höher als der des Landesschnitts (von 54,3 auf 55,5 Prozent).

Allerdings ist die Stadt Pforzheim neben Sigmaringen (49,5) der einzige Kreis, der bei Erstimpungen noch unter der Marke von 50 Prozent liegt. Der Enzkreis steht hier bei 53,1 Prozent (plus 1,3).

Auch bei den Zweitimpfungen bleibt Pforzheim Schlusslicht, liegt nun aber bei 30,2 Prozent (plus 3,1). Landesweit sind 41,5 Prozent der Menschen zweitgeimpft (plus 3,6).

Im Enzkreis sind es 40,2 Prozent (plus 3,6). Primus in beiden Statistiken ist Baden-Baden mit 65,6 Prozent Erstimpfungen und 49,5 Prozent Zweitimpfungen. Die Zahlen bilden den Stand vom 11. Juli ab.

nach oben Zurück zum Seitenanfang