Skip to main content

Heilbronn überholt

Pforzheim hat jetzt landesweit die höchste Inzidenz: 1.000 Infizierte seit Pandemiebeginn

Pforzheim überholt Heilbronn und hat jetzt von allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg die höchste Sieben-Tage-Inzidenz. Doch es gibt auch einen zarten Hoffnungsschimmer.

Das Gesundheitsamt hat weitere Coronavirus-Fälle für Pforzheim und den Enzkreis bestätigt. Foto: René Ronge

17 neue Corona-Fälle in der Statistik vom Freitag: Damit hat Pforzheim nun nach offiziellen Zahlen genau 1.000 Infizierte seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen. Am selben Tag erklimmt die Stadt zugleich die Spitze aller Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg, was die Sieben-Tage-Inzidenz angeht. Der Wert der Neuinfizierten pro sieben Tage und 100.000 Einwohner liegt bei 155,6.

Kurioserweise ist das zugleich ein ganz zarter Hoffnungsschimmer. Erstmals seit dem raschen Anstieg der Zahlen sinkt der Wert für Pforzheim nämlich ein wenig. Am Vortag lag er noch bei 159,6. Auch die Zahl der Neuinfektionen lag zuletzt immer deutlich höher. Dass Pforzheim jetzt Spitzenreiter im Land ist, liegt also auch daran, dass die Inzidenz-Zahlen auch in anderen besonders belasteten Kreisen teils zurückgingen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang