Skip to main content

Brand in Industrieunternehmen

100.000 Euro Schaden: Größerer Feuerwehreinsatz in Pforzheim

In einer Pforzheimer Firma in der Industriestraße im Ortsteil Huchenfeld hat es am Samstag gegen 13:30 Uhr gebrannt. Verletzt wurde niemand. Straßen in der Umgebung waren vorläufig gesperrt.

Gefahrstoffe sind bei dem Feuer nicht ausgetreten.
Gefahrstoffe sind bei dem Feuer nicht ausgetreten. Foto: Igor Myroshnichenko

In einem Industrieunternehmen aus dem Bereich Galvanik, das Oberflächen unter anderem mit Gold, Silber, Weißbronze, Nickel, Zinn und Kupfer veredelt, kam es laut Polizei gegen 13:30 Uhr zu einem Brand. Verletzt wurde niemand. Ursache für das Feuer soll ein technischer Defekt an der Galvanik-Anlage gewesen sein. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Kein Gefahrstoff in Pforzheim ausgetreten

Kurz war vor Ort von einem möglichen Gefahrstoffaustritt die Rede, dieser Verdacht bestätigte sich nicht. Es sind auch keine Gefahrstoffe ausgetreten. Die Feuerwehren der Ortsteile Huchenfeld und Würm sowie die Feuerwehr Pforzheim haben den Brand bekämpft. Sie waren mit elf Fahrzeugen und 51 Kräften vor Ort. Die Polizei hatte zwei Fahrzeuge im Einsatz. Medizinische Unterstützung wurde nicht benötigt.

Auf dem Gelände neben der betroffenen Firma ist ein Supermarkt, dieser konnte trotz Brand in der Nachbarschaft normal weiter öffnen. Lediglich die Industriestraße sowie die Straße „In d. Grund“ wurden aufgrund des Vorfalls für den Verkehr gesperrt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang