Skip to main content

Bierflasche an Auto geworfen

45-Jähriger bei Streit in Pforzheim verletzt

Bei einem Streit am Samstagabend in Pforzheim wurde ein 45-jähriger Mann von einer Gruppe verprügelt und verletzt. Grund hierfür war offenbar ein Missverständnis.

Die Polizisten mussten die Streitenden voneinander trennen. Foto: Friso Gentsch /dpa

Ein Mann ist bei einem Streit am Samstagabend in Pforzheim verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, stand der 45-Jährige gegen 21 Uhr an einer Bushaltestelle bei der Eutinger Straße, als ein 26-Jähriger Autofahrer bei ihm anhielt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sollen er und seine vier Mitfahrer dabei gewesen sein, ein Video von sich zu drehen. Als der 45-Jährige die Kamera bemerkte, könnte er vermutet haben, dass er von der Gruppe gefilmt wird. Er soll eine Bierflasche gegen das Auto geworfen haben.

Daraufhin entwickelte sich offenbar ein Streit zwischen dem 45-Jährigen und den Insassen des nun beschädigten Autos sowie weiteren Personen. Letztere waren in zwei weiteren Autos unterwegs und dürften nach Angaben der Polizei zur Gruppe des ersten Autos gehört haben.

Während der körperlichen Auseinandersetzung sollen einzelne Personen aus den drei Autos den 45-Jährigen derart geschlagen und getreten haben, dass er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Alle anderen blieben offenbar unverletzt. Eine Begleiterin des 45-Jährigen blieb ebenfalls unverletzt, soll aber auch von zwei Personen geschlagen worden sein, als sie versuchte, den Streit zu schlichten.

Als die Polizei vor Ort eintraf, trennte sie die Beteiligten und erteilte Platzverweise. Außerdem leiteten die Polizisten Ermittlungen wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang