Skip to main content

Sehr gute Bewertung

Autoclub ACE testet Rastplätze: Landesweiter Auftakt an der A8 bei Pforzheim

Der Auto Club Europa testet in den kommenden Monaten die knapp 1.500 Rastplätze mit Toiletten in ganz Deutschland. Am Freitagvormittag nahmen die Tester landesweit als erstes den Rastplatz Waisenrain bei Pforzheim unter die Lupe.

Die Verantwortlichen des Auto Club Europa auf dem Rastplatz Waisenrain.
Anhand ihrers Erhebnungsbogens bewerten die Vertreter des Auto Clubs Europa (ACE) um den baden-württembergischen Regionalbeauftragten Mario Schmidt die Ausstattung des Rastplatzes Waisenrain. Foto: Felix Doll

Vorsichtig blättert Sven Hübscher am Freitagvormittag das Blatt Papier vor sich um. Der Regen hat den Erhebungsbogen durchnässt. Die mit Kugelschreiber gemachten Eintragungen verschwimmen leicht.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Mario Schmidt und den regionalen Vertretern des Auto Clubs Europa (ACE) um den Kreisvorsitzenden Michael Walter begutachtet Hübsch an diesem Vormittag den Rastplatz Waisenrain an der Autobahn 8 zwischen Pforzheim und Ispringen.

Mit der Aktion „Deutschland, deine Rastplätze“ untersucht der ACE laut Mitteilung ab dem 1. April bundesweit knapp 1.500 unbewirtschaftete Rastplätze auf knapp 13.000 Autobahnkilometern. Ziel ist es, Missstände bei Sauberkeit, Ausstattung, Barrierefreiheit und Familienfreundlichkeit aufzudecken und zu verbessern.

Die beiden Regionalbeautragten für Baden-Württemberg des Auto Clubs Europa, Mario Schmidt und Sven Hübscher.
Die beiden Regionalbeautragten des Auto Clubs Europa (ACE) für Baden-Württemberg, Mario Schmidt (links) und Sven Hübscher, begutachteten am Freitagvormittag den Parkplatz Waisenrain ganz genau. Foto: Felix Doll

In Baden-Württemberg starteten die Verantwortlichen am Freitagvormittag bei Pforzheim. „Die Aktion beginnt offiziell am 1. April und endet am 30. September“, so Schmidt. Mindestens zweimal sollen die Rastplätze in dieser Zeit auf ihre Ausstattung und ihren Zustand geprüft werden.

Bei der Beurteilung achtet der ACE auf insgesamt 20 Kriterien, die erfüllt sein sollten. Dazu zählen die Sicherheit der Fußgänger auf dem Parkplatz, die Beleuchtung, Sauberkeit des Parkplatzes und der Toilettenanlagen, aber auch, ob Sitzmöglichkeiten mit Tischen oder Spielplätze vorhanden sind.

Insgesamt erhielt der Parkplatz Waisenrain auf der ACE-Prüfliste 13 Punkte und erreichte damit die Note sehr gut. Regionalbeauftragter Schmidt bemerkte: „Wir finden überall Hinweisschilder, dass die Toiletten einmal täglich gereinigt werden.“ Das sei optimal. Positiv überrascht waren die Verantwortlichen auch von den vielen Mülleimern, von der Hygiene der sanitären Anlagen und der Sauberkeit des Parkplatzes.

Für Kollege Hübscher war es ungewöhnlich, dass die angebrachten Seifenspender in den Toilettenanlagen gefüllt waren. Das sei nicht bei allen Rastplätzen der Fall.

Verkehrsminister übernimmt Schirmherrschaft für Initiative

Kurzfristig kam die Bestätigung, dass der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann die Schirmherrschaft der Clubinitiative übernimmt.

„Wir wollen, dass alle sicher heimkommen. Auf langen Strecken ist dafür eine Pause wichtig“, so der Minister in der Pressemitteilung des ACE am Freitag. „Nur gut ausgestattete und saubere Rastplätze laden zu einer Pause ein.“

Als weiteren Höhepunkt kündigte Schmidt eine Kooperation mit dem Online-Kartendienst „wheelmap.org“ an. Auf diesem werden Orte markiert, an denen sich rollstuhlgerechte Toiletten befinden, die nur mit dem so genannten Euroschlüssel zugänglich sind. „Dafür werden wir gezielt die Koordinaten erfassen“, um die Parkplätze anschließend dort registrieren zu können.

„Bei der Aktion wollen wir auch die Autofahrer mit einbeziehen“, kündigte Schmidt noch weiter an. Bis zum 30 September bietet der ACE dazu einen Fotowettbewerb an. Laut Ankündigungen sucht der Verein dazu Fotos von besonders schönen oder schrecklichen Rastplätzen, die ab April auf einer Aktionswebsite eingereicht und gezeigt werden. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen dazu finden Interessierte über die Internetseite www.ace-clubinitiative.de.

nach oben Zurück zum Seitenanfang