Skip to main content

2,2 Promille

Autofahrer verursacht Unfall in Pforzheim und flüchtet

Einen Sachschaden von 3000 Euro hat ein 34-Jähriger am Freitagnachmittag in Pforzheim bei einem Verkehrsunfall verursacht. Dabei war der Mann stark alkoholisiert.

Die Polizei hat bei dem Mann einen Alkoholwert von 2,2 festgestellt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/Archiv

Ein 34-jähriger Autofahrer hat am Freitagnachmittag in Pforzheim ein Auto einer 20-jährigen Frau gestreift. Daraufhin flüchtete er ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Die 20-jährige Mercedes-Fahrerin fuhr gegen 14.45 Uhr die St.-Georgen-Steige in Richtung Wurmberger Straße. Als die Straße begann zweispurig zu verlaufen streifte ein rechts vorbeifahrender Mercedes das Fahrzeug der Frau. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Trotz seiner Flucht konnte die Polizei den Mann schnell ausfindig machen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser zum Unfallzeitpunkt offenbar stark betrunken war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Daraufhin musste der Mann eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

nach oben Zurück zum Seitenanfang