Skip to main content

Mehr Zeit für die Familie

Gunter Raible scheidet aus dem Huchenfelder Ortschaftsrat aus

Im Huchenfelder Ortschaftsrat scheidet das langjährige Mitglied Gunter Raible auf eigenen Wunsch aus. Raible ist gesundheitlich angeschlagen und will mehr Zeit für sich und seine Familie haben.

Garten statt Lokalpolitik: Gunter Raible will sich mehr Zeit für die Familie nehmen – und in seinem Garten verbringen. Foto: Heinz Richter

Seit September 2004 gehört der Huchenfelder Gunter Raible dem Ortschaftsrat an. Von 2016 bis 2018 vertrat er als stellvertretender Ortsvorsitzende während der Elternzeit die Ortsvorsitzende Sabine Wagner. Der damalige Oberbürgermeister Gert Hager sagte zu ihm, er sei in dieser Zeit regulärer Ortsvorsteher, nicht mehr Stellvertreter.

Raible war regelmäßig in der Ortsverwaltung und führte die Ratssitzungen. In die Ortspolitik war er durch Altstadtrat und Fraktionssprecher Andreas Herkommer gekommen, der bis 2019 dem Gemeinderat der Stadt angehörte. Schon vorher interessierte sich Raible für die Politik und war auch schon CDU-Parteimitglied – im Ortschaftsrat war er Fraktionsvorsitzender der CDU.

„In meiner ehrenamtlichen Tätigkeit steckte viel Herzblut von mir“, sagt Gunter Raible. Auch in der Verwaltung des Huchenfelder Krankenpflegevereins brachte er sich viele Jahre ein. Aber er hatte immer im Hinterkopf, dass er mit 70 den Beruf hinten an und die Familie in den Vordergrund stellen möchte. Im Dezember wurde er 70.

Pandemie brachte ihn zum Nachdenken

„Ein bisschen mitentscheidend war aber auch Corona“, bekräftigt der ausscheidende Ortschaftsrat. Die Pandemie habe ihn zum Nachdenken gebracht, dass es mehr gibt, als von einem Termin zum anderen zu hetzen. Er sah es als guten Zeitpunkt an, sich mehr Zeit für Familie und Enkel zu nehmen. Schon 2016 hat er seine Firma den Kindern übergeben. In Huchenfeld gehört der Familie Raible der Lettershop, den Gunter Raible lange Jahre führte.

Seine Tochter ist stark eingespannt in die andere Familienfirma, eine Wäschereikette mit einem Laden in Brötzingen und einer Poststelle in Birkenfeld. Gunter Raible hat zwei Kinder, Tochter und Sohn, sowie vier Enkel. Stolz erzählt er, dass er sogar Homeschooling mit dem „Großen“ macht und mit ihm lernt. „Ich bin für die Enkel da“, sagt er.

„Zeit möchte ich nicht nur für die Enkel, sondern natürlich auch für meine Frau haben. Wir gehen gerne in Kurzurlaub, Laufen, Wandern und sehr wohl fühle ich mich auch in unserem großen Garten“, erzählt Gunter Raible und fügt hinzu, dass die Natur ein Stück von ihm sei. Der Garten in der Kleingartenanlage am Rande Huchenfelds ist sein Rückzugsort.

Seit vielen Jahren ist Raible Mitglied im Sportverein Huchenfeld. Mehr als 30 Jahre lang spielte Raible Fußball. Auch beim Tennisverein ist er Mitglied. Gesundheitlich ging es Gunter Raible in den vergangenen Jahren nicht mehr ganz so gut. Drei Operationen und eine Chemotherapie zehren an der Kraft. Von der Chemotherapie hat er sich bis heute nicht ganz erholt.

Formell entscheidet der Ortschaftsrat in seiner Sitzung an diesem Donnerstag über das Ausscheiden Raibles und sein Nachfolger Michael Kelnhofer soll in der Sitzung verpflichtet werden. Schon im November hat Gunter Raible sein Ausscheiden beantragt. Darüber sollte dann im Rat auch in der Dezembersitzung entschieden werden. Aber wegen Corona fand die Sitzung digital statt und Verabschiedung und Neueinsetzung wurden vertagt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang