Skip to main content

Tierheim Pforzheim

Geretteter Hund aus Wildbad zieht nach Zwischenstopp im Tierheim in ein neues Zuhause

Die gute Nachricht vorneweg: Dem sieben Monate alten Hund, der von seinem Halter mehrmals in Bad Wildbad in die Enz geworfen wurde, geht es gut. Das Pforzheimer Tierheim hat ihm einen Pflegeplatz vermittelt. Die möglichen seelischen Schäden zu behandeln, dürfte allerdings länger dauern.

Wächst und gedeiht: Die neue Quarantänestation auf dem Tierheimgelände ist außen fast fertig. Im Inneren stehen noch Arbeiten an. Die Eröffnung ist nach jetzigem Stand für September geplant. Der Vorsitzende des Tierschutzvereins, René C. Maier-Stadtaus, und Tierheimleiterin Kristin Hinze haben es derzeit mit einigen schweren Fällen zu tun.
Wächst und gedeiht: Die neue Quarantänestation auf dem Tierheimgelände ist außen fast fertig. Im Inneren stehen noch Arbeiten an. Die Eröffnung ist nach jetzigem Stand für September geplant. Der Vorsitzende des Tierschutzvereins, René C. Maier-Stadtaus, und Tierheimleiterin Kristin Hinze haben es derzeit mit einigen schweren Fällen zu tun. Foto: Torsten Ochs

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang