Skip to main content

Wiedereröffnung

Pforzheimer Kinos starten gut in die erste Woche: „Waren überrascht, dass so viele gekommen sind“

Die Kinos in Pforzheim haben seit Anfang Juli wieder geöffnet. Für die Betreiber läuft es in der ersten Woche besser als nach dem ersten Lockdown.

Gute Laune auf bequemen Sitzen: Für Sarah Münzer, Sebastian Hilscher, Nicolas Geiger und Michael Geiger (von links) ist der Neustart nach Wiedereröffnung von Kommunalem Kino ubd Rex am vergangenen Donnerstag gelungen. Foto: Stefan Friedrich

Das erste Kino-Wochenende nach dem Neustart liegt hinter den Pforzheimer Kinobetreibern, die insgesamt zufrieden mit der Resonanz sind und dementsprechend auch zuversichtlich in die zweite Woche schauen, die für Filmfreunde weitere interessante Filmstarts aus diversen Genres zu bieten hat. Wie sehr das Kino den Menschen fehlte, das hat sich bereits in den ersten Tagen abgezeichnet.

Normalerweise zählen die Sommermonate ja nicht unbedingt zu den besucherstärksten Monaten im Laufe eines Kinojahrs. Gefragt sind dann eher Open-Air-Veranstaltungen, wie es sie traditionell im Kulturhaus Osterfeld gibt, weniger der Kinosaal an sich.

In diesem Sinne hat das Kommunale Kino eine Art Hybrid-Lösung geschaffen: Teilweise werden die Filme drinnen, teilweise draußen gezeigt. Bei den Besuchern kommt das gut an, bestätigt Geschäftsführerin Christine Müh, kurz bevor sie sich auf den Weg zum Filmfest nach München macht.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang