Skip to main content

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Leitplanke stoppt Autofahrer auf der A8 bei Pforzheim

Ein 43-Jähriger hat die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mit einer Leitplanke kollidiert. Fahrzeug und die Schutzeinrichtung wurden stark beschädigt. Der Fahrer kam zur Sicherheit ins Krankenhaus.

Bei dem Unfall wurden Auto und Leitplanke stark beschädigt. Foto: Waldemar Gress

Der Autofahrer war auf der A 8 gegen kurz vor vier Uhr am Montagmorgen aus Richtung Pforzheim kommend in Richtung Karlsruhe unterwegs. Laut Polizei verlor der Autofahrer ungefähr zweieinhalb Kilometer nach der Anschlussstelle Pforzheim-West die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Ohne Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer fuhr das Auto zunächst nach links, dort kollidierte es mit der Betonleitwand zwischen den beiden Richtungsfahrbahnen der Autobahn. Anschließend kam es nach rechts ab und kam dort unter der Leitplanke zum Stehen. Der 43-jährige Fahrer konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Zur Sicherheit wurde er in eine Pforzheimer Klinik gebracht.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr Fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ungefähr 10.000 Euro geschätzt. Die Leitplanke muss von der Autobahnmeisterei in Stand gesetzt werden, hier dürfte der Schade bei etwa 8.000 Euro liegen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang