Skip to main content

Versuchter Rollerdiebstahl

Nach räuberischem Diebstahl: Polizeibeamte in Pforzheim nehmen Tatverdächtige fest

Die Polizei in Pforzheim hat Mittwochnacht mehrere Tatverdächtige festgenommen, die zuvor versucht haben einen Roller zu stehlen. Als der Besitzer die Diebe bemerkte, bedrohten diese ihn mit einem Schlagstock und flohen.

Die Kriminalpolizei Pforzheim hat die Ermittlungen gegen die Tatverdächtigen aufgenommen. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Einsatzkräften des Polizeireviers Pforzheim-Nord ist Mittwochnacht ein rascher Fahndungserfolg gelungen. Dabei nahmen die Beamten laut Pressemitteilung mehrere Tatverdächtige eines räuberischen Diebstahls vorläufig fest.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen machten sich die Tatverdächtigen gegen 22.40 Uhr an einem in der Bauschlotter Straße abgestellten Roller zu schaffen. Als der Rollerbesitzer und sein Mitfahrer zurückkamen, erwischte er die Männer bei der Tat und stellte sie zur Rede.

Flucht im Auto

Daraufhin zog einer der Tatverdächtigen einen Teleskopschlagstock und bedrohte den Rollerbesitzer sowie dessen Mitfahrer. Danach flüchteten sie mit einem Pkw und nahmen den Helm des Mitfahrers mit.

Im Rahmen einer sofort nach Bekanntwerden eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Streife im Bereich eines Parkplatzes an der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Nord den Pkw mit den gesuchten Tatverdächtigen.

Fahrer unter Drogeneinfluss

Die Einsatzkräfte fanden den Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser sowie den entwendeten Helm bei ihnen auf. Daher wurden die Personen vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt.

Im Verlauf der Kontrolle nahmen die Einsatzkräfte beim Fahrer außerdem Anzeichen für Drogenkonsum wahr. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin, weshalb der Fahrer auch noch eine Blutprobe abgeben musste. Das Kriminalkomissariat Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang