Skip to main content

Masken und Testpflicht

Pforzheimer Schulen starten am Montag gut vorbereitet in den Präsenz-Unterricht

Viel Zeit haben die Pforzheimer Schüler in diesem Jahr noch nicht an der Schule verbracht. Dennoch starten Schüler und Schulleitungen am Montag optimistisch und gut vorbereitet in den Präsenzunterricht.

Coronatest vor dem Unterricht: Bevor es in den Unterricht geht, müssen sich die Schüler wie hier an der Pforzheimer Weiherbergschule von geschultem Personal testen lassen. Foto: Torsten Ochs

„Endlich wieder Präsenzunterricht“, seufzt Lina Schuler. Die Siebtklässlerin am Reuchlin-Gymnasium hat seit Dezember nur Fernunterricht gehabt. Jetzt freut sie sich darauf, wenigstens mit einem Teil ihrer Klasse wieder an die Schule zurückzukehren. Nachdem die Inzidenzzahlen in Pforzheim seit einigen Tagen unter 100 liegen, hat das Gesundheitsamt grünes Licht gegeben für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Wir haben eine gewisse Routine inzwischen. Ich bin sehr gelassen.
Kai Adam, Rektor des Pforzheimer Reuchlin-Gymnasiums

Für das Reuchlin-Gymnasium bedeutet das: Präsenzunterricht für alle Schüler im Wechsel. Die Klassen werden geteilt in Gruppe A und B. Den Wechselunterricht hat es zuletzt im Frühjahr an der Schule gegeben. Dann sind aber die Corona-Zahlen so stark angestiegen, dass bis vor den Pfingstferien nur Abiturienten und Schüler, die sich auf Prüfungen vorbereiten, im Wechsel an die Schule durften.

Hereinspaziert: Kai Adam, Rektor des Reuchlin-Gymnasium, freut sich darüber, dass in den Klassenzimmern bald wieder Präsenzunterricht stattfindet. Die Schule startet gut vorbereitet in den Regelbetrieb. Foto: Roland Wacker

„Wir sind bestens vorbereitet, jeder kennt die Abläufe und haben alles schon mal gemacht“, sagt Rektor Kai Adam. Genau den gleichen Wechselunterricht habe es vor einem Jahr gegeben - zwischen den Pfingst- und den Sommerferien. Allerdings sei die Schule heute technisch besser aufgestellt als vor einem Jahr. „Wir haben eine gewisse Routine inzwischen. Ich bin sehr gelassen“, sagt Adam.

Maskenpflicht und Tests an allen Schulen

Am Reuchlin-Gymnasium werden alle Schüler an der Schule getestet oder bringen eine Testbescheinigung, die 24 Stunden lang gilt. Maskenpflicht und Tests sind an allen Schulen Teil der Pandemiebedingungen. Ein Abstandsgebot gelte jedoch nicht mehr, schreibt beispielsweise der Rektor der Pforzheimer Schanzschule, Markus Oppermann, in einem Brief an die Eltern.

Auch Sport im Freien sei im Klassenverband ohne Maske möglich - in der Halle allerdings nicht. Bei Bedenken gegen das Masketragen oder die Testpflicht könnten Eltern ihr Kind auch vom Präsenzunterricht abmelden, schreibt Oppermann.

Sonnenhofschule spielt verschiedene Szenarien durch

Gedanken darüber, wie es nach Pfingsten weitergeht, habe sich die Sonnenhofschule schon vor den Ferien gemacht, sagt Schulleiterin Heidi Schöller-Coppers. Viele Lehrer an der Grundschule hätten verschiedene Szenarien durchgespielt - je nach Inzidenz. Die 208 Schüler in zehn Klassen und einer Vorbereitungsklasse sollten nun ab Montag „erst mal wieder an der Schule ankommen“ und hauptsächlich vom Klassenlehrer unterrichtet werden.

Außerdem wolle man schauen, wo die Schüler, was ihren Wissensstand angeht, stehen. Nur zwei Wochen seien die Schüler in diesem Jahr an der Schule gewesen. Die restliche Zeit habe es Notbetreuung gegeben. „Die Lehrer haben viel gemacht, aber das ersetzt den Unterricht an der Schule nicht“, sagt Schöller-Coppers.

Schüler brauchen Präsenzunterricht. Es ist wichtig, dass sie wieder an die Schule kommen.
Heidi Schöller-Coppers, Schulleiterin der Sonnenhofschule

Am Montag sollen die Schüler an der Schule getestet werden. Hierfür musste die Schule genügend Tests bestellen und verteilen. Danach sind auch Selbsttests zuhause möglich - möglichst montags und mittwochs. Schöller-Coppers rechnet damit, dass rund zehn Prozent der Schüler zuhause bleiben. Für sie müsse die Schule Lernmaterial zusammenstellen. Grundsätzlich geht die Schulleiterin mit einem guten Gefühl am Montag an die Schule: „Schüler brauchen Präsenzunterricht. Es ist wichtig, dass sie wieder an die Schule kommen.“

„Die Schulen sind bestmöglich vorbereitet und freuen sich auf den Präsenzunterricht“, bestätigt Schulamtsleiter Volker Traub. Spannend sei gewesen, wann der Inzidenzwert in Pforzheim erreicht sei, damit es wieder los gehen könne. Mitte vergangener Woche sei klar gewesen, dass die Schüler an die Schule zurückkehren können, so Traub. Nun gehe es um einen pädagogisch guten Anfang.

nach oben Zurück zum Seitenanfang