Skip to main content

Am 7. Mai

Traditioneller Kindertag in Pforzheim bietet ein buntes Programm

Am 7. Mai ist beim traditionellen Kindertag im Pforzheimer Enzauenpark einiges geboten. So sieht das Programm aus.

In wenigen Tagen ist es soweit: der beliebte Kindertag im Enzauenpark wird wieder viele Familien anlocken, die dort auch BNN-Maskottchen BeNNi treffen können
Der Kindertag im Enzauenpark wird in wenigen Tagen wieder viele Familien anlocken, die dort auch BNN-Maskottchen BeNNi treffen können Foto: Stefan Friedrich

Traditionell ist der Kindertag Pforzheim ein Erlebnistag für alle Familien aus der Stadt und der Region. Zahlreiche kostenlose Mitmachangebote im Enzauenpark sorgen dafür, dass auch sozial benachteiligte Familien am Sonntag, 7. Mai, von 11 bis 18 Uhr teilnehmen können.

Das ist ganz im Sinne einer familienfreundlichen Stadt, erklärt Eventmanagerin Bianca Alvino vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), der den Kindertag organisiert. „Den gesamten Tag über können Kinder und Jugendliche neue Vereine und Organisationen kennenlernen und erfahren mehr über die Freizeitangebote, die unsere Stadt für die jungen Bürgerinnen und Bürger von ein bis 14 Jahren zu bieten hat.“

Dabei dürfen sich die Besucher auf ein buntes Programm freuen, bei dem für wirklich jeden etwas dabei sein soll. Wer beispielsweise Spaß und Bewegung sucht, findet das auf dem neuen Kletterturm oder auf der Spielstraße, verspricht Alvino. In der mobilen Werkstatt „Schmuck & Schönes“ oder beim Gestalten von Turnbeuteln können die Kinder kreativ werden und ihr eigenes Unikat anfertigen.

Der Stadtjugendring kommt in diesem Jahr mit einem Kochrad vorbei. Zudem wird es ein Wimmelbild-Suchspiel, sprechende Mülltonnen und natürlich auch den Kinderflohmarkt geben, der auf der Wiese vor der St.-Maur-Halle stattfinden wird, jedenfalls solange das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Notfalls würde man in die Halle ausweichen.

Neuer Programmpunkt 2023 beim Pforzheimer Kindertag

Neu in diesem Jahr dabei sind Jaques Müllsaques & Herr R., die überall auf dem Veranstaltungsareal unterwegs sein werden und unter dem Motto „Mukkefug – Musik und Unfug zum Mitnehmen“ zu kleinen Liederpartys und Mitmachspielen für die ganze Familie einladen

„Im Vordergrund stehen für uns als Veranstalter, für unsere Partner und sicher auch für zahlreiche Eltern die glänzenden Kinderaugen beim Spielen, Lernen und Toben an der frischen Luft“, betont Alvino und verweist auf die idealen Rahmenbedingungen, die sich diesbezüglich im Enzauenpark finden lassen: Dieser verfüge über zahlreiche Grünflächen, ist mit Fahrrad und Kinderwagen gut erreichbar, vom gastronomischen Angebot ganz zu schweigen.

Bei den Organisationen und Vereinen wiederum, die sich beim Kindertag Pforzheim präsentieren und die Gelegenheit nutzen, mit den Kindern und deren Eltern ins Gespräch zu kommen, kann der WSP auf langjährige Partner setzen. Diese bringen den Kindern die vielfältige Vereins- und Freizeitstruktur näher oder sensibilisieren für spezielle Themen rund um Sicherheit, Bewegung und Gesundheit, so Alvino.

Darüber hinaus hat der WSP ein Bühnenprogramm zusammengestellt, das von der Schulband der Musikschule Pforzheim eröffnet wird. Angekündigt haben sich danach der Kinderchor der evangelischen Stadtkirche, die Karnevalsgesellschaft Fledermaus mit einem Gardetanz und die Karnevalgesellschaft Hochburg KaGeHo mit dem Tanzmariechen, das Bürgerhaus Buckenberg-Haidach mit einer Hip-Hop-Streetdance-Vorführung, sowie das Le Bääm Dance Studio mit mehreren Tanzeinlagen.

Der Gesangverein Frohsinn Bilfingen und der Liederkranz Ispringen schicken zudem ihre Kinderchöre vorbei, der Sängerbund Gräfenhausen seine Regenbogen-Singers.

nach oben Zurück zum Seitenanfang