Skip to main content

Vorbereitungen auf Ligaspielsaison laufen

Verband bewilligt Spielbetrieb: Pforzheimer Golfplatz erwacht aus dem Winterschlaf

Der Golfplatz auf dem Karlshäuser Hof ist aus seinem Winterschlaf erwacht. Neun Bahnen sind seit kurzem geöffnet. Hinzu kommt, dass der Deutsche Golfverband den Spielbetrieb offiziell bewilligt hat.

Spielbetrieb gestartet: Auf dem Golfplatz auf dem Karlshäuser Hof wird dank des milden Wetters wieder gespielt. Der Karlshäuser Hof ist außerdem für 2021 als Trainingsstandort für die Jugendarbeit des Baden-Württembergischen Golfverbands ausgewählt worden. Foto: Herbert Ehmann

Alles grünt im Karlshäuser Hof. Seit der Schnee weggeschmolzen ist, wird auf der Anlage zwischen Bundesstraße 294 und Ölbronn-Dürrn wieder gespielt. Hinzu kommt, dass die Betriebsgesellschaft, die seit 1. Oktober die Anlage betreibt, vom Deutschen Golfverband (DGV) offiziell „grünes Licht“ für den vollen Spielbetrieb mit DGV-Ausweisen und der Teilnahme am Ligaspielbetrieb bekommen hat, wie die GmbH in einer Pressemitteilung bekannt gibt.

Ein voller Spielbetrieb ist in diesem Jahr möglich.
Bernard Olujić, Geschäftsführer der Betriebs GmbH

„Wir sind sehr erfreut und allen Unterstützern dankbar, dass wir jetzt letzte Hemmnisse ausräumen konnten und somit ein voller Spielbetrieb in diesem Jahr möglich ist“, erklärte Geschäftsführer Bernard Olujić. Er sei guter Dinge, dass sich die komplett sanierten Grüns und die grundsanierte Golfanlage bald „in neuer Schönheit präsentieren“ kann.

Der Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen lief zunächst auf neun Löchern. Seit 25. Februar soll der gesamte Platz mit Wintergrüns zur Verfügung stehen, so Olujić. Als zusätzliches Angebot für den Übungsbetrieb werden in den kommenden Wochen zwölf mobile Aufwärm- und Abschlag-Einrichtungen zwischen dem 18. Grün und dem ersten Abschlag bereitgestellt.

Zusätzlich zur Driving Range und den Einspielmöglichkeiten rund um den ersten Abschlag sei das ein Angebot für „Eingewöhnungsschwünge“ vor der schnellen Golfrunde, erläuterte Geschäftsführer Peter Wollmann.

Standort für Jugendarbeit des Golfverbands

Nach der Freigabe für den regulären Golfbetrieb durch den Deutschen Golfverband werde jetzt die Zusammenstellung der Mannschaften für die Meldung zur Ligaspielsaison 2021 vorbereitet, teilt die GmbH weiter mit. Als Trainingsstandort für die Jugendarbeit des Baden-Württembergischen Golfverbands sei der Karlshäuser Hof für 2021 ausgewählt worden.

„Back to normal“ ist das Ziel

Wie mehrfach berichtet, hat die „Golfplatz Karlshäuser Hof Betriebs-GmbH“ im Herbst 2020 mit einer erweiterten Gesellschafterstruktur die Führung des Spielbetriebs vom insolventen Golfclub Pforzheim übernommen. Die Übernahme sei reibungslos verlaufen, nachdem es der Geschäftsführung der GmbH gelungen war, mit der Sparkasse Pforzheim Calw eine nachhaltige Lösung für den Golfplatz zu finden, die das Golfspielen bis 2039 ermögliche, hatte die GmbH Ende des Jahres mitgeteilt.

Seither ist die Sanierung des Platzes und eine Erneuerung aller Grüns in Angriff genommen worden. „Für 2020 konnten die ersten Etappenziele auf dem Platz, in der Verwaltung, in der Außendarstellung und vor allen Dingen auch bei der Rückgewinnung von Mitgliedern erreicht werden. „Back to normal ist das Ziel für 2021“, betonte Olujić.

Nachdem der Golfclub Anfang 2020 Insolvenz angemeldet hatte, sind viele Mitglieder in Clubs in Königsbach-Stein oder Bad Liebenzell abgewandert. Ein Vereinsleben im alten Stil will die Gesellschaft auf dem Karlshäuser Hof nicht wieder aufbauen. Abteilungen, die Turniere spielen, soll es jedoch geben.

Der Pachtvertrag zwischen dem insolventen Golfclub und der Betriebsgesellschaft endete am 30. September 2020. Seitdem wird der Club abgewickelt. Das Insolvenzverfahren könnte sich aber noch mehrere Jahre hinziehen. Am Schluss steht die Auflösung des Vereins. Bis dahin existiere der Golfclub rein rechtlich weiter, sagte Ingo Schorlemmer, Pressesprecher beim Insolvenzverwalter „Schultze&Braun“, im Gespräch mit dieser Redaktion. Über den derzeitigen Stand der Abwicklung wollte Insolvenzverwalter Holger Blümle auf Nachfrage aber keine Angaben machen.

Mehr Infos: www.golfpforzheim.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang