Skip to main content

Alkoholisiertes Fahren

Verkehrsunfall mit einer Promille: Autofahrerin verursacht in Pforzheim einen Sachschaden von 12.000 Euro

Eine alkoholisierte 46-jährige Autofahrerin verlor am gestrigen Abend die Kontrolle über ihr Fahrzeug und verursachte durch den Zusammenstoß mit zwei weiteren Fahrzeugen einen Sachschaden von 12.000 Euro.

Der Frau wurde der Führerschein entnommen. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nachdem eine 46-jährige Fiatfahrerin am vergangenen Abend in Pforzheim ein geparktes Auto streifte, geriet ihr Wagen ins Schleudern und verursachte dadurch rund 12.000 Euro Schaden.

Wie das Polizeipräsidium Pforzheim informierte, war die Autofahrerin am Donnerstag gegen 22.45 Uhr auf der Dietlinger Straße stadteinwärts unterwegs, als sie auf gerader Strecke in einen geparkten VW Golf fuhr. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Golf auf einen weiteren geparkten VW Passat geschoben wurde. Demzufolge geriet der Fiat ins Schleudern, prallte dabei gegen den VW Passat und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung stehen.

Die 46-Jährige erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Ein Alkoholtest ergab bei der Autofahrerin einen Wert von einer Promille, weshalb sie zu einer Blutprobe ins Krankenhaus verwiesen und ihr der Führerschein entnommen wurde. Weiterhin entstand ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang