Skip to main content

Stadtoberhaupt in Quarantäne

Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch positiv auf Coronavirus getestet

Pforzheims OB Peter Boch ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Amtsgeschäfte führt er soweit möglich aus der Quarantäne weiter. Unter den Kontaktpersonen ist Enzkreis-Finanzdezernent Frank Stephan.

In Quarantäne: Pforzheims OB Peter Boch ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: Daniel Streib

Boch hatte am vergangenen Freitag Kontakt zu einer positiv getesteten Person. Davon erfuhr er am Mittwoch, seither befindet er sich in häuslicher Quarantäne. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wurden alle Personen ermittelt, mit denen er seit dem Wochenende Kontakt hatte. Die Bürgermeister Dirk Büscher, Sibylle Schüssler und Frank Fillbrunn gehören laut Verwaltung nicht zu diesem Kreis der Kontaktpersonen.

Zahl der Kontaktpersonen ist überschaubar

Die Zahl der Kontaktpersonen Bochs ist insgesamt relativ gering, weil er am Montag und Dienstag wegen eines Sturzes krankgeschrieben war. Das erklärte sein Sprecher Philip Mukherjee gegenüber dieser Redaktion. Außerdem werde im Rathaus zuletzt ohnehin viel per Telefon und über Videoschalten konferiert. „Wir appellieren an die Bürger, die Kontakte zu reduzieren. Daran halten sich auch die Bürgermeister“, betonte Mukherjee.

Im Rathaus war Boch seit der Infektion nur am Mittwoch, die Zahl der Kontakte ist überschaubar. Mukherjee spricht von „etwa zehn“ aus dem direkten Umfeld des OB – dazu gehört auch der Sprecher selbst. Er wurde wie die anderen Mitarbeiter der Verwaltung, die Kontakt zu Boch hatten, informiert und in Quarantäne geschickt. Das gilt auch für weitere Kontaktpersonen.

Darunter ist auch Enzkreis-Finanzdezernent Frank Stephan. Er hatte diese Woche einen persönlichen Termin mit Boch. Das teilte das Landratsamt mit. Stephan ist in häuslicher Quarantäne. Er ist symptomfrei und arbeitet von zuhause aus weiter.

Boch muss die häusliche Isolation nun mindestens bis zum 5. November einhalten. Dann sind 14 Tage seit dem angenommenen Zeitpunkt der Infektion vergangen. Die offizielle Vertretung übernimmt Erster Bürgermeister Büscher.

Der Oberbürgermeister ist derzeit aber weiterhin symptomfrei und arbeitet von zuhause aus weiter, wie die Verwaltung mitteilt. So leitete er am Donnerstagnachmittag auch die Sitzung des Verwaltungsstabs, der per Videokonferenz tagte.

Auch die Einbringung des Haushalts am Montag ist laut Verwaltung nicht in Gefahr. Die Sitzung ist ohnehin digital geplant. Bleibt Boch symptomfrei, übernimmt er die Haushaltseinbringung selbst. Andernfalls würde als Stellvertreter Dirk Büscher übernehmen.

Die Pforzheimer Bundestagsabgeordnete Katja Mast (SPD) wünschte Boch gute Besserung, einen milden Verlauf der Infektion und schnelle Genesung. „Pforzheim und wir alle brauchen ihn im Kampf gegen das Coronavirus“, schrieb Mast am Donnerstagmittag.

nach oben Zurück zum Seitenanfang