Skip to main content

Täter in Untersuchungshaft

Polizei Pforzheim gelingt schneller Fahndungserfolg nach Bedrohung mit Messer

In Pforzheim haben Beamte der Polizei einen 18 Jahre alten Mann festgenommen, der zuvor offenbar einen anderen Mann mit einem Messer bedroht hat. Seit Mittwoch befindet sich der junge Mann in Untersuchungshaft.

Noch am selben Tag konnten die Beamten der Polizei in Pforzheim den Tatverdächtigen in der näheren Umgebung ausfindig machen und ihn festnehmen. Zuvor hatte der 18-Jährige einen Passanten beleidigt und mit einem Messer bedroht. Foto: Rake Hora /BNN

Beamte des Polizeireviers Pforzheim-Nord haben am Dienstag einen 18-Jährigen festgenommen, der zuvor offenbar einen anderen Mann mit einem Messer bedroht hat. Laut Angaben der Polizei befindet er sich seither in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll der 18-Jährige am Dienstagabend, gegen 21 Uhr, im Benckiserpark einen Passanten erst angesprochen und dann beleidigt haben. Anschließend bedrohte der Tatverdächtige den Ende 30-Jährigen mit einem Messer und forderte so die Wertgegenstände des Opfers.

Der Passant wehrte sich jedoch gegen den 18-Jährigen und flüchtete. Bei der sofort nach Bekanntwerden eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Streife des Polizeireviers Pforzheim-Nord den jungen Mann in der näheren Umgebung und nahm ihn fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Pforzheim führten die Beamten den Tatverdächtige am Mittwoch dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vor, welcher einen Haftbefehl erließ und den 18-Jährigen in Vollzug setzte. Seit dem befindet sich der Täter in Untersuchungshaft.

nach oben Zurück zum Seitenanfang