Skip to main content

Beeinflusst die Pandemie die Familienplanung?

Pro Familia rechnet 2021 mit mehr Babys in Pforzheim

Weit mehr Schwangere als im Vorjahr kommen zur Beratung zu Pro Familia. Das scheint einen von Pforzheimer Gynäkologen erwarteten Trend zu mehr Babys im Corona-Jahr zu bestätigen. Beeinflusst die Pandemie die Familienplanung?

Mit Abstand und Plexiglasscheibe. In Zeiten von Corona berät die Ärztin Regina Arlt (links) bei Pro Familia Schwangere und Familien telefonisch, bei Bedarf aber auch im Büro. Foto: Edith Münch

Das junge Paar kam mitten im Lockdown im April zu Pro Familia in Pforzheim. „Die 30-Jährige war überraschend schwanger geworden“, erinnert sich Regine Arlt. Das Paar hätte sich in einer sehr turbulenten Lebensphase befunden und dringend um persönliche Beratung gebeten. Ängste, der Verantwortung für ein Kind nicht gewachsen und fremdbestimmt zu sein, prägten damals das Gespräch.

Jetzt meldete sich das Paar erneut. „Sie sind seit einigen Wochen Eltern und überglücklich darüber“, berichtet die Ärztin und Beraterin Regine Arlt.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang