Skip to main content

Zeugenaufruf

Regionalbahn in Pforzheim beschossen

Die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe sucht nach dem Beschuss einer Regionalbahn Zeugen und Hinweisgeber der Tat. Bei dem Beschuss der Bahn wurden keine Personen verletzt, lediglich die Außenscheibe des Zuges beschädigt.

Mittel Luftdruckgewehr oder Softairwaffe wurde eine Regionalbahn in Pforzheim beschossen - die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Am Morgen vom Dienstag, 20. Oktober, haben noch Unbekannte zwischen 7 Uhr und 7.05 Uhr einen Regionalzug in Pforzheim mittels eines Luftdruckgewehrs oder einer sogenannten Softairwaffe beschossen. Die Außenscheibe des Zuges wurde dabei beschädigt, so die Mitteilung der Polizei.

Die Bahn fuhr im genannten Zeitraum von der Servicehalle der Firma Abellio in der Durlacher Straße zum Hauptbahnhof Pforzheim. Personen kamen durch den Vorfall nicht zu Schaden, denn die Waggon waren zum Tatzeitpunkt nicht besetzt.

Zeugenaufruf

Zeugen oder Hinweisgeber der Tat können sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter (07 21) 12 01 60 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei (08 00) 6 88 80 00 zu melden. Auch online über www.bundespolizei.de können Hinweise mitgeteilt werden.



nach oben Zurück zum Seitenanfang