Skip to main content

Geschwindigkeitsmesser in der City

Schwarzer Blitzer ist zurück in Pforzheim: Was die Stadt an Temposündern verdient

Bei vielen Autofahrern dürfte sich die Freude in Grenzen halten über die Rückkehr der Blitzersäule an der Kreuzung Goethe-/Zerrennerstraße in der Pforzheimer City. Doch wie viel Bußgeld nimmt die Stadt eigentlich durch die Blitzer ein?

Tempomesser. An der Kreuzung Goethe-/Zerrennerstraße in Pforzheim steht der Blitzer wieder, aber er blitzt noch nicht. Foto: Roland Wacker

Schwarz und fast elegant ragt sie in die Höhe: Umringt von zwei zarten Bäumchen steht die neue Blitzersäule in der Goethestraße/Ecke Zerrennerstraße. Die ersten Tage wurde zu schnelles Fahren noch nicht mit einem Knöllchen oder gar Punkteeintrag in Flensburg bestraft. Aber seit vergangenem Freitag ist das Tempomessgerät scharf geschaltet, wie die Verwaltung auf Anfrage dieser Redaktion mitteilt. Seither ist es für Raser wieder vorbei mit ungebremster Sorglosigkeit in diesem Bereich der Stadt.

Der Geschwindigkeitsmesser an dieser neuralgischen Stelle im innerstädtischen Verkehr fehlte seit vergangenem Sommer. Im Juli war eine alkoholisierte Autofahrerin in den Blitzer gekracht und hatte dabei einen Schaden von rund 33.000 Euro verursacht.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang