Skip to main content

Versuchter Diebstahl in Pforzheim

Teleskopschlagstock mitgeführt: 31-Jährigem droht härtere Strafe

Das aggressive Auftreten eines vermeintlichen Ladendiebs führte dazu, dass die Polizei in Pforzheim verständigt wurde. Bei der Durchsuchung auf dem Revier fanden die Beamten einen Teleskopschlagstock im Rucksack des Mannes.

Alkoholisiert und bewaffnet versuchte ein 31-Jähriger einen Drogeriemarkt in Pforzheim zu beklauen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Ein 31-jähriger mutmaßlicher Ladendieb ist am Donnerstag in einem Drogeriemarkt in Pforzheim dabei ertappt worden, als er Parfüm im Wert von etwa 80 Euro entwenden wollte. Der Vorfall ereignete sich nach Aussage der Polizei gegen 11 Uhr.

Das vermeintliche Vorhaben des Mannes wurde durch eine Mitarbeiterin beobachtet, welche ihn dann ansprach. Der 31-Jährige schmiss das Parfüm zurück in ein Regal und wurde durch die Mitarbeiterin des Ladens verwiesen. Daraufhin baute sich der Mann vor der Frau auf und verlangte von ihr die Kasse zu öffnen. Gleichzeitig bewegte er sich in Richtung Ausgang.

Durch zwei Sicherheitsdienstmitarbeiter konnte der aggressive Mann festgehalten und bis zum Eintreffen der Polizei ins Büro verbracht werden. Ein durch die Beamten des Polizeireviers Pforzheim-Süd durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von weit mehr als zwei Promille.

Der Mann musste im Anschluss die Beamten auf das Polizeirevier begleiten. Bei einer Durchsuchung des Rucksacks des Mannes konnte ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Dem Mann droht nun eine Strafanzeige wegen „Diebstahls mit Waffe“.

nach oben Zurück zum Seitenanfang