Skip to main content

Klassische Nummern zünden am besten

Die Operette „Märchen im Grand-Hotel“ am Theater Pforzheim nimmt erst spät Fahrt auf

In seinem ersten Werk im Wiener Exil 1934 wollte Paul Abraham verschiedenste Stile und Milieus vereinen. Die Aufführung seines „Märchens“ im Theater Pforzheim bietet Walzer und Foxtrott, Geigen und Posaunen.

Zimmerkellner im Grand-Hotel: Albert (Benjamin Savoie) und Marylou (Joanna Lissai), beobachtet von der Infantin Isabella von Spanien (Helena Steiner) Foto: Martin Sigmund

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang