Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter brechen Autos in Pforzheim auf

Unbekannte Täter haben zwei Autos in der Nacht von Freitag auf Samstag aufgebrochen. Bei beiden Fahrzeugen fehlt das Lenkrad.

Die Polizei fahndet nach den früheren RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg.
Der durch die Taten entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind zwei weitere Autos von unbekannten Tätern in Pforzheim aufgebrochen worden.

Diebe entwendeten die Lenkräder der Autos

Wie die Polizei mitteilte, stand das erste Auto zwischen 16 Uhr und 8 Uhr in der Walther-Rathenau-Straße, als die Täter eine Scheibe am Fahrzeug einschlugen. Entwendet wurde das Lenkrad.

Der zweite Wagen stand im gleichen Zeitraum in der Konrad-Adenauer-Straße, auch hier wurde das Lenkrad entwendet. Zudem wurde der gesamte Fahrzeuginnenraum durchsucht und weitere Gegenstände entwendet.

Der Diebstahls- sowie entstandene Sachschaden belaufen sich auf insgesamt etwa 5.000 Euro.

Zeugen-Hinweise

(0 72 31) 1 86 33 11

Tipps des Polizeipräsidiums Pforzheim

– Ziehen Sie immer den Zündschlüssel ab, auch wenn Sie nur kurz weg sind – zum Beispiel zum Tanken. Nur so ist in der Regel auch die Wegfahrsperre aktiviert.
– Lassen Sie das Lenkradschloss immer einrasten.
– Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel immer (ver-)schließen – auch wenn Sie sich nur kurz vom Fahrzeug entfernen. Ein abgeschlossener Tankdeckel erschwert einem Dieb das Tanken zum "Nulltarif".
– Lassen Sie weder Wertsachen noch Bargeld im Auto liegen. Dabei gilt: Auch Verstecken ist sinnlos. Denn erfahrende Diebe kennen jedes Versteck.
– Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Entfernen Sie auch die Halterung des Geräts. – Schalten Sie beim Verlassen des Fahrzeugs stets die Alarmanlage ein. Normalerweise wird die Alarmanlage beim Verschließen des Fahrzeuges aktiviert. – Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug tatsächlich durch die Funkfernbedienung abgeschlossen wird – beispielsweise indem Sie sich vergewissern, dass sich die Schließknöpfe nach unten bewegt haben, oder indem Sie den Türgriff betätigen. – Nehmen Sie Ausweise, Fahrzeugpapiere, Schriftstücke mit der Wohnungsanschrift und besonders Hausschlüssel immer mit aus dem Fahrzeug. – Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf.
– Suchen Sie zum Abstellen Ihres Fahrzeugs belebte und gut beleuchtete Parkplätze auf oder nutzen Sie eine abschließbare Garage.
– Achten Sie auf Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen, die wiederholt langsam durch die Straßen "patrouillieren" und notieren Sie sich das Kennzeichen. Informieren Sie anschließend die Polizei.
– Achten Sie auf Personen, die Ihr Fahrzeug fotografieren. Das kann bereits die Vorbereitung auf einen späteren Diebstahl sein. Denn hochwertige Autos werden oft auf Bestellung gestohlen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang