Skip to main content

Autobahn wieder frei

Drei Autos stoßen auf A8 bei Pforzheim zusammen – sieben Verletzte

Bei Zusammenstößen von drei Autos auf der A8 bei Pforzheim sind am frühen Sonntagmorgen sieben Personen verletzt worden, drei davon schwer. Die Autobahn war zeitweise gesperrt.

Auf der A8 bei Pforzheim hat sich in der Nacht zum Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. Sieben Personen wurden verletzt. Foto: Igor Myroshnichenko

Drei Autos sind in der Nacht zum Sonntag auf der A8 bei Pforzheim zusammengestoßen. Sieben Personen wurden verletzt, drei davon schwer.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr auf der Autobahn zwischen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West in Fahrtrichtung Karlsruhe.

Ein 26-jähriger Autofahrer fuhr aus bislang noch unbekannter Ursache mit seinem VW auf einen BMW auf. Der BMW war auf dem rechten von drei Fahrstreifen mit rund 100 km/h unterwegs.

Der 63-jährige BMW-Fahrer lenkte sein Fahrzeug nach dem Unfall auf den Standstreifen. Der VW schlitterte nach links gegen eine Betonwand und kam letztlich quer zur Fahrbahn auf der linken Spur zum Stehen.

Eine 37-jährige Autofahrerin konnte dem querstehenden Fahrzeug nicht mehr ausweichen und prallte frontal gegen das Auto. Die Insassen aus dem VW hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits befreit und den Seitenstreifen erreicht.

Pkw gerät auf A8 bei Pforzheim in Brand

Der VW geriet bei dem Zusammenstoß in Brand. Zuerst bekämpften Verkehrsteilnehmer das Feuer, später wurde es durch die Feuerwehr gelöscht. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, konnte aber wegen des starken Regens nicht starten.

Die sieben Insassen der an dem Unfall beteiligten Autos wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Autobahn war anderthalb Stunden lang voll gesperrt. Gegen 3 Uhr wurde die Vollsperrung aufgehoben. Der Verkehr wurde auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Ab 09.45 Uhr war die Autobahn nach der Reinigung der Fahrbahn wieder uneingeschränkt nutzbar. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang