Skip to main content

Bereich war stundenlang gesperrt

Verdächtige Gegenstände vor Polizeirevier in Pforzheim entpuppen sich als Süßigkeiten und Spielzeug

Am Freitagabend sperrt die Polizei die Gegend rund um das Polizeirevier Pforzheim-Nord großräumig ab. Der Grund sind verdächtige Gegenstände, die vor dem Revier abgestellt worden sind.

In Pforzheim wird der Bereich in der Nähe des Polizeireviers Pforzheim-Nord abgesperrt. Grund dafür sind verdächtige Gegenstände, die dort aufgefunden wurden. Foto: Igor Myroshnichenko

Eine bislang unbekannte Person hat am Freitagabend gegen 19.00 Uhr einen Trolley sowie mehrere Kartons im Eingangsbereich zum Polizeirevier Pforzheim-Nord in der Bahnhofstraße in Pforzheim abgestellt. Als Beamte im Schleusenbereich mit dem Mann Kontakt aufnahmen, teilte der Unbekannte mit, dass er dies abgeben wolle. Anschließend verließ der Mann fluchtartig das Gebäude.

Da der Inhalt nicht näher verifiziert werden konnte, musste das nähere Umfeld abgesperrt werden. Die Absperrmaßnahmen erstreckten sich auch auf den Straßenverkehr in der Bahnhofstraße, Ecke Kiehnlestraße.

Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts konnten gegen 21.45 Uhr Entwarnung geben. Bei dem Inhalt handelte es sich ausschließlich um Spielwaren und Süßigkeiten.

Dieser Mann wird gesucht

Warum der Mann die Sachen im Eingangsbereich ablegte und ohne ein weiteres Gespräch fluchtartig die Wache verließ, wird ermittelt.

Der Mann wird wie folgt geschrieben:

  • 40-50 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • arabisches Aussehen
  • Er trug eine dunkelblaue Winterjacke und eine schwarze Hose.
nach oben Zurück zum Seitenanfang