Skip to main content

Ehemalige Lehrer gründen Fanclub

Grifo ist erstmals Vater - und blickt zurück auf seine Schulzeit in Pforzheim zwischen Asphalt und Kaugummistreichen

Fußballprofi Vincenzo Grifo ist der wohl bekannteste Absolvent der Nordstadtschule. Ein braver Schüler war der Kicker nicht immer: Mithilfe eines Spuckrohrs landete so mancher Kaugummi an der Tafel.
4 Minuten
4 Minuten

Es sind bewegende Tage im Leben des Pforzheimer Fußballprofis Vincenzo Grifo, der aktuell beim SC Freiburg kickt. Am Donnerstag wurde er erstmals Vater, wie die stolzen Eltern am Sonntag per Instagram mitteilten. Seine Tochter wurde demnach in Freiburg geboren. Wie Grifos Onkel und Manager bestätigt, heißt die Kleine Emilia. Und dann ist da noch das Jubiläum einer für Grifo ganz besonderen Schule, die am Anfang seiner Fußballerkarriere stand.

Fünf Jahre lang, ab der fünften Klasse, lernte Grifo an der Nordstadtschule und kickte auf deren Pausenhof in Pforzheim, die in diesem Jahr in ihr 100. Schuljahr geht. 2022 soll dort, wo einst sein Bolzplatz war, die neue Sporthalle entstehen. Deshalb, so sagt Schulleiter Oliver Hesselschwerdt, definiert man das Jubiläumsjahr einfach um, feiert 2022. Immerhin hieß das erste Schuljahr 1921/22.

Für Grifo bedeutet die neue Halle auch Abschied. „Hier ist meine Heimat“, sagt der 27-Jährige, und meint damit explizit den Raum, der heute Baustelle ist. „Auf diesem Bolzplatz haben wir immer gekickt. An jedem Tag, wenn die Sonne schien, sind wir da raus. Das war mein Heimstadion.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang