Skip to main content

Augenzeugen warnen die Polizei

Zwei Männer sind in Pforzheim mit über drei Promille unterwegs

Die Polizei hat von Freitag auf Samstag dank Augenzeugen zwei stark alkoholisierte Autofahrer in Pforzheim gestoppt. Eine Person besaß keinen Führerschein.

Ein Streifenwagen der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz.
Augenzeugen meldeten der Polizei die zwei alkoholisierten Männer, die in ein Auto stiegen. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner/dpa/Symbolbild

Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in Pforzheim-Eutingen betrunkene Autofahrer angehalten.

Wie die Beamten mitteilten, meldeten Augenzeugen die zwei alkoholisierten Männer, die in der Straße „Im Busch“ im Begriff waren, in ein Auto zu steigen und wegzufahren.

Die alarmierte Streifenbesatzung konnte sie schließlich auf einem Tankstellengelände antreffen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Autofahrer vermutlich betrunken sei. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 31-Jährigen schließlich einen Wert von etwa 3,4 Promille.

Beifahrer saß auch betrunken hinter dem Steuer

Die Polizei fanden außerdem heraus, dass der ebenfalls alkoholisierte Beifahrer kurz zuvor selbst mit einem Auto gefahren sei. Ein weiterer Atemalkoholtest bestätigte, dass der 23-Jährige einen Promillewert von 3,4 aufwies.

Beide Männer mussten daraufhin eine Blutprobe abgeben. Der 31-Jährige musste seinen Führerschein abgeben. Bei dem 23-Jährigen stellte sich heraus, dass er über keine Fahrerlaubnis verfügt. Beide müssen jetzt mit einer Strafanzeige rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang