Skip to main content

Taschen aus Pflanzenmaterial

Zwillingsschwestern designen Taschen - und sind für den Staatspreis nominiert

Die Zwillinge Burggraf sind mit ihren Taschen aus Pflanzenmaterial für den Staatspreis nominiert. In den Ateliers in Bad Liebenzell und in der Nähe von Limburg wir auch über Fasern aus Ananasstauden oder Trester diskutiert.

Rucksack mit Überzeugungskraft: Nicola Burggraf und ihre per Skype zugeschaltete Schwester Elena Burggraf bekam dafür bereits einen German Design Award in Gold. Jetzt sind sie für den Staatspreis des Landes nominiert. Foto: Edith Kopf

Ob Korkmatte oder Ananasstaude unter die Nähmaschine kommt, ist für die Schwestern Burggraf vielleicht eine philosophische Frage, aber nichts Grundsätzliches. Die Zwillinge finden einfach, dass man angesichts der vielen spannenden Materialentwicklungen „Leder nicht mehr mit gutem Gewissen verarbeiten möchte“.

Elena und Nicola Burggraf sind auf Taschen spezialisiert, machen daneben auch Gürtel oder arbeiten mit einem befreundeten Möbeldesigner zusammen. Entscheidend dabei ist stets das Wie: „innovativ, zurückhaltend, ikonisch“ sollen sie sein, die handwerklichen Kunststücke, die das Atelier in Bad Liebenzell verlassen. Sie überzeugen, wie die jüngste Entwicklung zeigt: Nach einem German Design Award in Gold sind die beiden Produktdesignerinnen jetzt für einen Staatspreis des Landes Baden-Württemberg nominiert, der am 27. September in Karlsruhe übergeben wird.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang