Auch zur 17. Auflage des Oktoberfestes Automeile Husarenlager werden wieder tausende Besucher aus der ganzen Region erwartet.
Auch zur 17. Auflage des Oktoberfestes der Automeile Husarenlager werden wieder tausende Besucher aus der ganzen Region im Karlsruher Stadtteil Knielingen erwartet. | Foto: Andreas Kleber

Anzeige

Am 28. und 29. September wird im Husarenlager wieder Oktoberfest gefeiert

Anzeige

„Ich denke es ist uns auch dieses Jahr wieder gelungen, ein Programm auf die Beine zu stellen, das sich sehen lassen kann und allen Altersklassen gerecht wird“, erklärt Michael Walter, Geschäftsführer im Autohaus Geisser, das sich ebenso am Oktoberfest beteiligt, wie die Autohäuser Brenk, Kuhn, Schreiber, Streit und Neureither sowie der Kraftfahrzeug-Überwachungsverein Dekra und der Karlsruher Personaldienstleister ProServ. Offiziell eröffnet wird die zweitägige Benefiz-Party am Samstag um 11 Uhr von Karlsruhes Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz, die beim obligatorischen Fassanstich von Björn und Manuel Brenk, Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses, unterstützt wird. Für die musikalische Gestaltung der Eröffnungszeremonie sorgt traditionell der Fanfarenzug der Karnevalsgesellschaft „Fidelio“ Karlsruhe. Zuvor werden die Verantwortlichen der teilnehmenden Autohäuser und Unternehmen unter Klängen der Europafanfare Karlsruhe auf die Bühne beim Autohaus Brenk geleitet.

Eines von zahlreichen Highlights des zweitägigen Spektakels ist die große Tombola, bei der es als Hauptpreis in diesem Jahr einen „Honda Jazz 1.3 i-VTEC Trend“ im Wert von circa 17 990 Euro zu gewinnen gibt. Der zweite Preis ist ein Tragschrauber-Rundflug. Derjenige, dessen Los als drittes gezogen wird, darf sich über ein Drift-Training am Hockenheimring freuen. Die Ziehung dieser und vieler weiterer attraktiver Gewinne erfolgt am Sonntag ab 17 Uhr beim Autohaus Brenk. Der ganz große Gewinner steht mit dem Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe (FUoKK) aber bereits im Vorfeld der Veranstaltung fest. Wie bereits in den vergangenen 16 Jahren zuvor, geht der komplette Erlös auch 2019 an FUoKK.

Am Stand des FUoKK haben Besucher nicht nur die Möglichkeit Lose für die große Tombola zu erwerben, sie können dort auch Mitglieder des Fördervereins werden. | Foto: Andreas Kleber

„Die Automeile Husarenlager freut sich, den Förderverein schon seit so langer Zeit nachhaltig unterstützen zu können. Wir haben in den zurückliegenden 16 Jahren eindrucksvoll bewiesen, dass lediglich das Reden über Dinge allein nichts bewirken kann. Vielmehr bedarf es eines gemeinschaftlichen Engagements, um eine Idee auch zum Erfolg zu führen“, erklären Björn und Manuel Brenk. „Trotz der enormen Konkurrenz die auf dem Markt herrscht, ist es einfach fantastisch, immer wieder zu sehen, wie hervorragend die am Oktoberfest beteiligten Unternehmen Hand in Hand zusammenarbeiten, um der guten Sache zum Erfolg zu verhelfen“, ergänzt Michael Walter.

Bayrische Schmankerl und kubanische Klänge

Musik mit DJ Peter erklingt am Samstag ab 12 Uhr beim Autohaus Brenk. Die Besucher dürfen sich zudem auf bayerische Schmankerl freuen. Auf den Nachwuchs warten darüber hinaus unter anderem Kinderschminken mit „Zauberpinselchen“, eine Hüpfburg und eine Torwand. Selbstverständlich kommen aber auch erwachsene Besucher auf ihre Kosten. An gleicher Stelle bittet am Sonntag von 12 bis 17 Uhr die Pop- und Rock-Coverband „Rockappeal“ um Gehör. Zudem finden Lowrider- und Ballett-Vorführungen statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt ab 17 Uhr der kubanische Sänger und Gitarrist Yuni Douglas.

Selbstverständlich kommen auch die jüngsten Oktoberfest-Besucher auf ihre Kosten. Neben einem Kinderkarussell warten zahlreiche andere Attraktionen auf den Nachwuchs. | Foto: Andreas Kleber

Durstige Kehlen können am Bierwagen auf dem Gelände des Autohauses Geisser gelöscht werden, wo darüber hinaus auch leckere Maultaschen sowie Kaffee und Kuchen angeboten werden. Spannung versprechen Bogenschützen. Garantiert glänzende Augen bekommen Liebhaber historischer Motorräder bei der Oldtimer-Show der Dekra. Crashtests, Airbag-Zündungen, ein Fahrsimulator sowie ein Segway-Parcours runden das Programm des Kraftfahrzeug-Überwachungsvereins ab.

„Wiesengaudi“ mit großer Licht- und Feuershow

Jede Menge Unterhaltung gibt es auch beim Autohaus Kuhn, wo unter anderem die „Spatzen“ und „Eulenküken“ der Karnevalsgesellschaft „Fidelio“ ihr Können unter Beweis stellen. Für reichlich Abwechslung sorgen zudem ein Bungee-Jumping-Trampolin, Kinderschminken, eine Citroën-Roadshow sowie ein Infostand von Tupperware. Selbstverständlich werden auch hier kulinarische Leckereien angeboten. Das Autohaus Schreiber hält für seine Gäste neben Slush-Getränken auch gratis Popcorn, Ballon-Tiere basteln, Kinderschminken, einen Stand der Fahrschule Reichenberger sowie Ponyreiten parat.

Ein echtes Highlight sind die Crashtest-Vorführungen der Dekra. Hunderte Blicke richten sich gespannt gen Himmel, wenn ein Fahrzeug aus schwindelnder Höhe ungebremst in Richtung Boden saust. | Foto: Andreas Kleber

Äußerst abwechslungsreich und vor allem stimmungsvoll geht es auch bei den Autohäusern Neureither und Streit zu, wo am Samstag und Sonntag diverse Formationen wie beispielsweise „Die 3 Lords“, das „Harrycane-Duo“ und „Dave & Daniel“ die Besucher musikalisch unterhalten. Etwas für Genießer ist der mobile Zigarrenstand mit Wein-Lounge und die kubanische Cocktailbar. Kleine Adrenalinkicks versprechen ein Bullriding-Wettbewerb und Fahrten mit dem Kettenkarussell. Die neueste Tracht- und Abendmode präsentiert das Modehaus Schöpf. So richtig die Post ab geht bei der „Wiesengaudi“ am Samstag ab 18 Uhr. Wer möchte, darf gerne in Lederhose beziehungsweise Dirndl erscheinen. Moderiert wird das Ganze von DJ Julian Linder. Abschließender Höhepunkt des Abends ist die große Licht- und Feuershow um 22.30 Uhr.

ProServ-Spielstraße bietet reichlich Abwechslung

Abgerundet wird das abwechslungsreiche Programm des 17. Oktoberfestes unter anderem mit einer Caravan-Ausstellung, Rundfahrten mit der Feuerwehr und einem „Babyflug“ in der Husarenlagerstraße. In der Eugen-Geiger-Straße finden sich ein Infostand des FUoKK mit Losverkauf, Kinderbasteln und Schmuckdesign mit Ute Seiter. Großer Beliebtheit beim Nachwuchs wird sich garantiert der Auftritt von Klinikclown „Dodo“ erfreuen.

Die kostenlosen Fahrten im Feuerwehrauto gehen mit Blaulicht und reichlich Tatütata einher, was vor allem bei den jüngsten Besuchern hervorragend ankommt. | Foto: Andreas Kleber

Fester Bestandteil des Oktoberfestes ist die abwechslungsreich gestaltete Spielstraße von ProServ in der Annweilerstraße. Auf großes Interesse stößt regelmäßig auch die Fahrzeugausstellung des Vereins Klassik Automobil Museum Karlsruhe. In der Wattstraße warten die Oldtimerfreunde Neureut auf Besucher. Reichlich Action versprechen Lowrider-Vorführungen.

Weitere Infos gibt es auf der Seite www.automeile-husarenlager.de im Internet.

Mit freundlicher Unterstützung von