Willy Schmidt ist Geschäftsführer der Brauerei Hoepfner in der Karlsruher Oststadt. Er betont, dass das Traditionsunternehmen seit jeher auch Partner der Gastronomen und Wirte in der Region ist. Die Aktion "Gastro-Starthilfe Aktion" ist daher eine Selbstverständlichkeit für ihn. | Foto: pr

Anzeige

Hoepfner unterstützt die regionale Gastronomie

Anzeige

Mit gleich zwei Aktionen unterstützt die Karlsruher Brauerei Hoepfner die Gastwirte aus der Region. Zum einen wird es einen groß angelegten Bierfonds unter dem Titel „Gastro-Starthilfe“ geben, der den Betrieben direkt zugute kommt, zum anderen möchte die Brauerei aus der Burg die Wirte mit Gutscheinen unterstützen. Beide Aktionen hier im Überblick.

Die Gastro-Starthilfe läuft im Mai und Juni

Für jeden in den Monaten Mai und Juni im Handel verkauften Kasten Bier, unabhängig ob mit oder ohne Alkohol (wie z.B. GRAPE FREE oder HoLi – die Hopfenlimonade) oder Bier-Mischgetränk, gibt es einen Liter Freibier für die Gastronomie. So möchte die Hoepfner Brauerei genug „Bier sammeln“, um den Neustart der Wirte zu unterstützen.

Gastro-Starthilfe Aktion | Foto: pr

„Wir sind seit jeher Partner unserer Wirte und nicht nur als Lieferant“, betont Geschäftsführer Willy Schmidt. „Daher war es für uns selbstverständlich an einem Konzept zu arbeiten, das unsere Gastronomie-Partner unterstützt. Dazu haben sich alle Brauereien der Paulaner Brauerei Gruppe zusammengeschlossen. Dadurch profitieren auch unsere Wirte ganz besonders.“

Bis zu vier Millionen Liter Bier „fließen“ in den Fonds

Der „Bier-Fonds für die Gastronomie“ ist ganz einfach erklärt, so Willy Schmidt: „Für jeden im Handel verkauften Kasten liefern wir einen Liter gratis in die Gastronomie. So stellen wir sicher, dass jeder davon profitiert. Für den April, in dem die Gastronomie bereits geschlossen war, legen wir zusammen mit unseren Partnerbrauereien symbolisch die erste Million Liter in den Fond und gehen auf Basis von Durchschnittsabsätzen davon aus, dass wir zusammen am Ende Bier in der Menge von bis zu vier Millionen Liter als „Starthilfe“ an die Gastronomie verteilen werden. Wir hoffen und freuen uns darauf, wenn uns viele Hoepfner Freunde durch ihren Kauf dabei unterstützen, möglichst viel Bier für die Gastronomie zu erzielen.“

Jeder kann seinen Teil zum Erfolg beitragen: Mit jedem Kasten Hoepfner wandert ein Liter Gerstensaft in den Bier-Fonds, der mit einer Million Liter Gerstensaft an den Start geht. | Foto: pr

Soli-Verlosungsaktion für die lokalen Gastronomen

„Solidarität ist, wenn alle gewinnen.“ So lautet der Slogan dieser Aktion, bei der ab sofort jeden Tag Gutscheine lokaler Gastronomen verlost werden. Die Hoepfner-Brauerei verlost deshalb von den teilnehmenden Gastronomiebetrieben in Karlsruhe und Ettlingen Gutscheine.

Mitmachen kann jeder auf facebook.com/Privatbrauerei.Hoepfner. Bestellt, geliefert oder abgeholt wird dann direkt bei den teilnehmenden, regionalen Gastronomen. Diese Aktion ist auch im Rahmen der Initiative karlsruhe-erleben.de/foodathome (#stayathome #foodathome) zu sehen, die Hoepfner unterstützt.

„Bier und Essen gehören seit jeher zusammen! Gerade jetzt in diesen Zeiten, wo Restaurants und Biergärten nicht besucht werden dürfen, freut man sich umso mehr, wenn man sich Zuhause etwas Gutes gönnen kann,“ betont die Pressesprecherin der Hoepfner-Brauerei, Dagmar Zimmermann, und fügt hinzu: „Bei dieser Aktion gewinnt am Ende jeder, die Teilnehmer mit etwas Glück, unsere Karlsruher Gastronomie mit ihren Kunden und wir alle, weil wir füreinander da sind.“

Die Hoepfner-Burg trohnt inmitten der Karlsruher Oststadt.
Die Hoepfner-Burg trohnt inmitten der Karlsruher Oststadt. | Foto: Hoepfner

… und übrigens noch

Die Brauerei aus der Karlsruher Oststadt hat erneut den „Preis für langjährige Produktqualität“ von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erhalten – zum 31. Mal insgesamt. Diese Auszeichnung steht für „konsequentes Qualitätsstreben und wird nur vergeben, wenn Lebensmittel mindestens fünf Jahre regelmäßig und erfolgreich von der DLG getestet wurden“, heißt es in der offiziellen Bewertung der Jury. Die Hoepfner Brauerei muss fünf Jahre in Folge an den Internationalen Qualitätsprüfungen des DLG Testzentrums Lebensmittel teilgenommen haben und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielt haben.