Volles Programm sorgt für volle Altstadt: Am Freitag und Samstag ist Durlach wieder Gastgeber für feierfreudige Menschenmassen.
Volles Programm sorgt für volle Altstadt: Am Freitag und Samstag ist Durlach wieder Gastgeber für feierfreudige Menschenmassen. | Foto: Jodo-Foto / Jörg Donecker

Anzeige

Durlacher Altstadtfest – Magnet für die ganze Region

Anzeige

Durlacher Altstadtfest – endlich! Die ganze Region freut sich! Was mit der feierlichen Freigabe der Fußgängerzone in der Pfinztalstraße 1977 begann, hat sich zum größten Straßenfest in Karlsruhe entwickelt und bringt Menschen aus der Region und (weit) darüber hinaus in der historischen Markgrafenstadt zusammen. Für viele Besucher ist das erste Juliwochenende im Jahreskalender traditionell für Durlach reserviert. Hier trifft man sich unbeschwert und gut gelaunt, lässt sich kulinarisch und musikalisch verwöhnen, tauscht sich mit neuen oder alten Bekannten und Freunden aus, verhandelt bei Bier, Sekt, Wein oder Sprudel über Politik, Gemeindearbeit, Beruf, Karrierewendungen, die Segnungen oder Widrigkeiten des Rentnerdaseins, über Schule oder Privates von Kind bis Kegel.


Ehrenamt beflügelt Gastgeberqualität

Die Durlacher sind großzügige, ideensprühende und vor allem engagierte Gastgeber – das macht neben dem Flair der Altstadt die besondere Anziehungskraft des Altstadtfests aus. Das Ehrenamt hat hier einen besonders hohen Stellenwert und ansteckenden Charakter, ist mitunter mit dem beruflichen Amt (etwa im Durlacher Rathaus) eng verknüpft, was den riesigen Kraftakt erleichtert. Zum Feiern ziehen alle erfolgreich und routiniert an einem Strang.

34 Vereine wuppen riesiges Programm

34 Vereine, Organisationen und Verbände sind es diesmal, die das vielfältige und hochkarätige Programm für alle Generationen wuppen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, und das gilt für das kulinarische Angebot genauso wie für das musikalische.

Süßes und Salziges, Leichtes und Deftiges, unterm Strich immer Köstliches gibt es in Hülle und Fülle. Eine große Auswahl an klasse Bands und DJs sorgen auf insgesamt elf (!) Bühnen dafür, dass quasi jeder Pflasterstein des Festgeländes gerockt wird. Pop, Rock, Soul Jazz und mehr – alle Richtungen sind vertreten.

Neben den bekannten Kracher-Bands sind Newcomer aus der Region zu erleben: Der traditionelle Talentwettbewerb ist bewährtes Karrieresprungbrett für junge Bands und Solokünstler und immer für Publikum wie Teilnehmer ein besonderes Erlebnis.

Großer Spaß ist beim Durlacher Altstadtfest auch für kleine Leute garantiert. Mit vereinten Kräften stellen die Vereine ein abwechslungsreiches Kinderprogramm auf die Beine: Aktivitäten wie Street-Soccer, Waterballs und Slackline, Basteln, Karussells, Kinderschminken und und und.

Ein besonderes Angebot für Jugendliche ist die Bühne im Schulhof der Schloss-Schule, auf der angesagte DJs ihre Turntables heiß laufen lassen.

Wegen des großen Erfolgs im vergangenen Jahr wieder im Programm ist auch das Durlacher Mini-Kino im Hof der Amthausstraße 20: Filmemacher Samuel Degen zeigt hier Kurzfilme über Durlach damals und heute.

Übersichtsplan Durlacher Altstadtfest (Zum Vergrößern bitte anklicken).

Fassanstich auf der Bühne vor dem Rathaus

Die offizielle Eröffnung des 43. Durlacher Altstadtfests findet am Freitag um 17 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus statt. Dem Fassanstich, den Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup mit Assistenz der Ortsvorsteherin Alexandra Ries vornimmt, folgt ein mitreißendes Eröffnungsprogramm – und dann geht’s richtig los!

Gelernt ist gelernt! Schön trocken, zumindest äußerlich, bleiben heutzutage in der Regel alle Fassanstichbeteiligten in Durlach.
Gelernt ist gelernt! Schön trocken, zumindest äußerlich, bleiben heutzutage in der Regel alle Fassanstichbeteiligten in Durlach (Ganz rechts jeweils Ortsvorsteherin Alexandra Ries, zweiter von links Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup). | Foto: Jodo-Foto / Jörg Donecker
Vor einigen Jahren war das nicht der Fall - zur großen Begeisterung des Publikums.
Vor einigen Jahren war das nicht der Fall – zur großen Begeisterung des Publikums. | Foto: Jodo-Foto / Jörg Donecker

BÜHNENPROGRAMM AM FREITAG
17 – 18 Uhr Eröffnungsprogramm, Marktplatz, mit:
Bigband des Markgrafen-Gymnasiums, Hip-Hop-Tanzgruppe von „Dance Vision“, Letschebacher-Minis der KaGe 04-Tanzgarde, Kinder- und Jugendorchester der Musikschule Diapason
18 – 1 Uhr Roberto Moreno, Friedrich-Realschule
19 – 1 Uhr Madhouse, Alter Friedhof
19 – 1 Uhr HAP, Nikolauskapelle – Vorplatz
19 – 1 Uhr DJ-Bühne, Schloss-Schule – Schulhof
19.30 – 1 Uhr Harrycane, Biergarten „Traube“
20 – 1 Uhr Toto and the Kids, Marktplatz
20 – 1 Uhr 6th Element, Saumarkt
20 – 1 Uhr AIRDIG, Karlsburg – Vorplatz
20 – 1 Uhr Chilibones, Pfinztalstraße 72
20 – 1 Uhr Blockbuster, Pfinztalstraße 90

BÜHNENPOGRAMM AM SAMSTAG
14 – 1 Uhr Roberto Moreno, Friedrich-Realschule
16 – 19 Uhr Talentwettbewerb, Marktplatz
16 Uhr Spotlight Duo, Pfinztalstraße 72
19 – 1 Uhr Danny and the Boys, Alter Friedhof
19 – 1 Uhr DJ-Bühne, Schloss-Schule – Schulhof
19 – 20 Uhr SWR3-DJ, Karlsburg – Vorplatz
19 – 1 Uhr DJ Santos, Saumarkt
19.30 – 1 Uhr Queens & Bandits, Nikolauskapelle – Vorplatz
19.30 – 1 Uhr Magnesia, Biergarten „Traube“
20 – 1 Uhr Toto and the Kids, Marktplatz
20 – 1 Uhr RAY DIO CLUB, Karlsburg – Vorplatz
20 – 1 Uhr Echo Ray, Pfinztalstraße 72
20 – 1 Uhr Blockbuster, Pfinztalstraße 90

Großes Vergnügen für kleine Leute garantiert

Die Erwachsenen geben sich lukullischen Freuden hin, quatschen mit Freunden oder rocken ab vor einer der elf Musikbühnen – und was machen die Kids? Spielen, spielen und nochmals spielen, soviel ist sicher. Elf Vereine sorgen dafür, dass auf dem 43. Durlacher Altstadtfest auch kleine und größere Kinder Riesenspaß haben und sich auch ordentlich austoben können. Letzteres ist vor allem am Alten Friedhof möglich, dank bewährter Veranstalter wie der DLRG Durlach und dem Kinder- und Jugendhaus sowie dem Kinder und Familienzentrum Amalienschlössle. Tauchturm, Waterballs, Kinderschminken, Street-Soccer-Anlage, Slackline und Kreativangebote, locken zu diesem Standort. Auf der Pfnztalstraße, mitten im Gewühl, ist ebenfalls viel für kleine Leute geboten. Die Schlumple und Auguste sind mit Drehorgel und Kinderschminken dabei, die 1. GroKaGe 08 mit einem Spielestand, die Durlacher Mondhexen veranstalten einer Tombola, die Freiwillige Feuerwehr fordert zum Nageln im Balken auf, der GritznerChor hat Glitzer-Tattoos parat gelegt, der 1. Anglerverein 1923 lädt, wie sollt‘ es anders sein, zum Angelspiel ein. Beim Gesangverein Lyra 1864 und dem Durlacher Frauenchor schließlich geht‘s richtig rund, auf dem Kinderkarussell nämlich. Bei der Namensnennung der Vereine wurde übrigens zu Vereinfachungszwecken jeweils das Wort Durlach weggelassen.

Tolle Bands sind ein Markenzeichen des Durlacher Altstadtfests

An allen Ecken Kracher-Bands – das ist eine Expertise des Durlacher Altstadtfests. Hier seien ein paar Beispiele genannt.

MadHouse

Die Gruppe spielt Songs der letzten 30 Jahre, sogenannte „Hymnen“ der Rock- & Popmusik. Musik, die sich über Jahrzehnte durchgesetzt und gehalten hat, immer mit dem Wink „das waren noch Zeiten“. Songs, welche jede(r) kennt, Klassiker, die einen in Erinnerungen stürzen und nochmal den einen oder anderen Zustand von Willenlosigkeit ins Gedächtnis ruft.

Harrycane

Harry Schiller ist Kopf seines Projektes „Harrycane“, einer bekannten Band, die in wechselnden Besetzungen Coversongs aus dem Bereich Rock & Pop in eigenem Stil interpretiert. Aber auch Oldies, bekannte aktuelle Titel und deutsche Songs gehören zum Repertoire. Für den Zuhörer öffnet sich hierbei eine musikalische Schatzkiste. Harry, Sängerin Tanja Schreitmüller und weitere exzellente Musikkollegen werden die Zuhörer in ihren Bann ziehen, bis alles tanzt und singt!

6th Element

Im Enzkreis gibt es über 300 Bands. 6th Element ist eine davon – doch eine, die im Gedächtnis bleibt. Seit über 13 Jahren begeistert sie mit einer unvergleichlichen Live-Show und einem Repertoire aus Schmuckstücken der Vergangenheit, Ohrwürmern der 90-er und aktuellen Chart-Hits das Publikum. Sie hören und sehen die Band nur einen Augenblick, doch 6th Element wird Ihnen in Erinnerung bleiben.

Queens & Bandits

Zwei Rock-Königinnen und drei Pop-Banditen, die Rock- und Pop-Coversongs kreativ aufpolieren. Die 5-köpfige Band ist eine Gruppe von Musikern aus dem Umland von Karlsruhe und verfügt über ein sehr breites Repertoire an Songs, das so unterschiedliche Künstler wie die Beatles, Stevie Wonder, Michael Jackson, Amy MacDonald, Lady Gaga, Bryan Adams, Amy Winehouse, Katie Melua, AC/DC, Bruno Mars und viele andere zu einer musikalischen Wundertüte zusammenfügt.

Echo Ray

Echo Ray – eine Band, die rockigen Schwung auf die Bühne bringt, das Publikum begeistert und an das eine oder andere Erlebnis aus der Jugend erinnern soll. Kurz: Rockmusik, bei der man abfeiern kann, wobei auch die jüngere Generation nicht zu kurz kommt. Bei Songs von Tina Turner, Electric Light Orchestra, Joan Jett, AC/DC, Deep Purple, Judas Priest, Bon Jovi oder auch The Dandy Warhols und Red Hot Chili Peppers lässt es sich fett abrocken.

SWR 3 DJ + RAY DIO CLUB

„RAY DIO CLUB“ verfolgen das alte aber bewährte Konzept, das auch über viele Jahre die SWR3-Band zu großem Erfolg führte: Es gibt keine Tabus! Gespielt wird, was gut ist, was Spaß macht und was die Leute hören wollen. Nach dem Tod der beliebten SWR-Moderatorin Steffi Tücking, die oft in Durlach auf der Bühne stand, fanden sich Anfang 2019 die ehemaligen Bandmitglieder der SWR3-Band wie Phönix aus der Asche wieder zusammen, um die konzerthungrigen Musikliebhaber im Lande mit mitreißender Live-Musik zu versorgen. Alle Jahrzehnte und Musikstile sind dabei. Die Songliste der Band liest sich wie eine rasante Achterbahnfahrt, die bitte nie enden soll. Pop, Rock, Metal, Punk, aktuelle Chartsongs, Balladen,…

Durlacher Talentwettbewerb hat sich als Karrieresprungbrett bewährt

Spannung, Unterhaltung und Qualität garantiert: Am Samstag ab 16 Uhr treten auf der Bühne am Marktplatz junge Nachwuchskünstler aus der Region gegeneinander an.

Ein musikalisches Ereignis der besonderen Art geht  am Samstag zum 23. Mal über die Bühne am Marktplatz: Der Talentwettbewerb, und zwar einer, der den Namen auch verdient. Das ist sozusagen amtlich! Eine ganze Reihe von Künstlern, deren Namen heute in aller Munde sind, hat hier den Absprung in eine erfolgreiche Karriere geschafft, etwa Max Giesinger und Eva Croissant.

Das Publikum darf gespannt sein, was hier ab 16 Uhr geboten wird, und kann sich auf hohen Unterhaltungswert und Qualität verlassen. Die drei jungen Solokünstler und drei Bands aus der Region, die sich auf den Durlacher Bühnenbrettern präsentieren, sind schließlich aus einer großen Zahl von Bewerbern sorgsam vorausgewählt worden und treten nun gegeneinander an. Bewertet werden sie von einer professionellen Jury nach standartisierten Kriterien wie Bühnenshow, Arrangements, Songaufbau und Interaktion mit dem Publikum. Siegerehrung ist um 21 Uhr in der Bandpause von „Toto and the Kids.“

TALENTWETTBEWERB AM SAMSTAG
16 – 16.10 Uhr Anmoderation David Eckstein
16.10 -16.40 Uhr Solokünstlerin Migerra
16.40 – 17 Uhr Band BEATBOYZ
17 – 17.30 Uhr Solokünstlerin Marie Busnel
17.30 – 17.50 Uhr Band FASAMAKO
17.50 – 18.20 Uhr Solokünstler Leon Winheim
18.20 – 18.40 Uhr Band Melontime
18.40 – 18.50 Uhr Abmoderation David Eckstein
ca. 21 Uhr Preisverleihung mit allen mitwirkenden
Künstlern und natürlich David Eckstein

Die Solokünstler

Migerra

Die Karlsruherin Migerra zeigt, was neben einem Informatik-Studium alles möglich ist. Rappen und singen ist ihre große Leidenschaft – das sieht man nicht nur, das hört man auch! Bereits in ihrer Kindheit begann sie Songs zu schreiben, Beats mit dem Computer zu erschaffen und das ganze stimmlich zu untermalen. Inspiration waren ihr namenhafte Rapper, wie Eminem, J. Cole und Kendrick Lamar. Bis jetzt stand Migerra  drei Mal auf der Bühne, etwa beim Musik Contest Karlsruhe 2018, bei dem sie unter 20.000 Teilnehmern erfolgreich den 3.Platz belegte. Ihr Musikstil ist ein Mix aus Hip Hop, Rap und R ´n´ B. Ihr Motto: „Mache jeden Tag zu deinem Tag!“ (Mehr Infos:/www.instagram.com/migerra_official/)

Leon Winheim

Als eine Kombination aus allem, was ihn selbst geprägt hat, kann man die Musik von Leon Winheim am treffendsten als „natürlich“ bezeichnen. Besonders gepackt hat ihn die akustische Schiene der letzten zehn Jahre mit Musikern wie Mumford and Sons und Dermot Kennedy oder auch John Mayer. Diese Größen als Ideal für Stimmgewalt, Poesie und Musik im Herzen versucht er eine neue Mischung zu kreieren, die zum Weiterhören einlädt.

Marie Busnel

Marie singt, seit sie sprechen kann! Zumindest kann sie sich nicht daran erinnern, jemals nicht gesungen zu haben. Seit zwei Jahren schreibt sie nun auch ihre eigenen Songs – mal auf Englisch, mal auf Deutsch mal auf Französisch. Die Grötzingerin ist zwar erst 15 Jahre alt, hat aber viel zu erzählen. 60 Songs sind mittlerweile in Arbeit, mehr als 30 hat sie bereits fertig. Hin und wieder singt sie auch ein paar Cover-Songs. Erste Auftritte hatte sie bereits bei Schulveranstaltungen und ihrer Gesangschule. (Infos: www.instagram.com/marie.singside?r=nametag)

Die Bands

FASAMAKO

Die fünf talentierten Musiker machen nicht nur durch ihr junges Alter auf sich aufmerksam. Denn wenn Falco (Klavier), Sami (Schlagzeug/Cajon), Matteo (Klavier), Konrad (Bass) und Noah (Gitarre) ihre Instrumente in die Hand nehmen, kommt so mancher Zuhörer ins Staunen. Gegründet wurde die Band 2017. In der Musikschule INTAKT haben die Bandmitglieder ihre Leidenschaft für die Musik entdeckt. Die ersten Stücke entstanden auf Grundlage der Klavierstücke von Falco und Matteo. Es folgten Eigenkompositionen und ein Gesangsstück mit eigenem Text. Erste Auftritte hatte die Band im  Laden „Wohnstück“ in Karlsruhe. Mehr Infos: www.hotsta.net/tag/fasamako

Die BEATBOYZ

Das sind: Bela an der Gitarre, Maxi am Schlagzeug, Freddy am Bass und Terence am Mikro. Trotz ihres jungen Alters, sorgen sie bereits für ordentlich Wirbel auf der Bühne. Ihren ersten Auftritt hatte die junge Band in diesem Jahr bei der Veranstaltung „First time on Stage“, im Jubez. Unterstützt werden die jungen Musiker bei Ihrer Songauswahl und den Bandproben durch Philip Kunz von Driving Guitar.

melontime

Die Gruppe spielt  junge, frische Musik aus den Genres Pop, Latin und Alternative, nach eigenen Arrangement und in verschiedenen Sprachen. Larissa deckt mit ihrer Stimme eine vielfältiges Spektrum ab. Sercan an den Drums gibt klar das Tempo an und greift er auch mal am Piano in die Tasten. Und zu einer vollständigen Band gehört auch ein cooler Bassist: So bildet Bünyamin das perfekte Bindeglied zwischen Rhythmus und Melodie. Unterstützt werden die drei von Ayhan „Eitschi“ an der Gitarre.  (Mehr Infos: www.melontime.de)

BITTE EINSTEIGEN IN BAHN UND BUS

Besuchern des Durlacher Altstadtfests wird, wie immer, von der Anfahrt mit dem eigenen Auto abzusehen und zur Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln geraten. So lässt sich unbeschwert und ohne Sorge um Parkplätze feiern. Wegen Sperrung der Pfinztalstraße ab Freitag, 13.20 Uhr, bis Sonntag, 4.30 Uhr, fahren die Tram-Linie 1 sowie die Linie NL1 aus der Innenstadt kommend nur bis zur Haltestelle Auer Straße. Nach einer Wende über das Gleisdreieck in der Pforzheimer Straße fahren die Bahnen wieder zurück Richtung Innenstadt. Die Tram-Linie 8 verkehrt im gesamten Zeitraum der Sperrung planmäßig nicht. Zwischen den Haltestellen Durlach Bahnhof und Durlach Turmberg wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Dieser bedient die Haltestellen Durlach Bahnhof – An der Fayence – Ochsentorstraße – Durlach Turmberg und verkehrt grundsätzlich im gleichen Takt wie die Linie 1.

Ab Auer Straße geht’s nächtlings mit vereinten Linienkräften von 1, 2 und späterer Verstärkung durch die 1 E bis 1.57 Uhr alle zehn Minuten in die City. Die 1 E verkehrt übers Durlacher Tor und Marktplatz bis zum Europaplatz. Zudem werden noch Fahrten ab Auer Straße um 2.17 Uhr und 2.37 Uhr angeboten. Ab 3.17 Uhr gilt dann wieder der reguläre Fahrplan.

Die Fahrzeuge der Bus-Linien 21, 23, 24, 26 und des Nightliners NL6 fahren ab Freitag, 5. Juli, 13 Uhr, nur über die Haltestelle Karl-Weysser-Straße zum Turmberg (siehe Grafik). Die Haltestelle Schlossplatz wird während des Zeitraums der Veranstaltung ersatzlos aufgehoben. Die Bus-Linien 21, 22, 23, 26 und NL6 nehmen am Turmberg die von Durlach kommenden Busse des SEV ab.

 

Das 43. Durlacher Altstadtfest wird präsentiert von: