Am 18. und 19. Mai präsentiert die Stadt Kronau bei den Innovationstagen ihr Potenzial.
Am 18. und 19. Mai präsentiert die Stadt Kronau bei den Innovationstagen ihr Potenzial. | Foto: fsch

Anzeige

Kronau feiert am 18. und 19. Mai Innovation

Anzeige

Mit einer Vielzahl an Angeboten und Informationen präsentieren sich am 18. und 19. Mai die örtlichen Handwerker und Gewerbetreibenden bei den zweiten Kronauer Innovationstagen mit verkaufsoffenem Sonntag. Zusätzlich sorgen auch die Vereine dafür, dass die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis für Groß und Klein wird. 

„Der Handwerkerstand, der den Kern des Mittelstandes bildet, ist für ein Staatsleben notwendig“, sagte Otto von Bismarck schon vor 150 Jahren. Damals wurde noch richtig mit den Händen gewirkt, die Kunstfertigen und Innovativen mit den guten Ideen hatten die Nase vorn. Diese Attribute gelten noch heute. Saubere Arbeit und Ideenreichtum machen den Handwerker zum gesuchten Partner der Industrie, aber auch des Häuslebauers und der sonstigen Verbraucher. Dabei ist das Wort „Gesucht“ besonders zu unterstreichen, denn die Handwerksberufe bedürfen dringend der Auszubildenden. Auch die Kronauer Handwerksbetriebe suchen Nachwuchs, den sie gerne an ihr eigenes Berufsbild – eventuell über ein Praktikum – heranführen und bei Eignung als gute Mitarbeiter übernehmen.

Das Handwerk hat noch immer goldenen Boden, viel Arbeit und volle Auftragsbücher.
Sich den potentiellen Kunden zu präsentieren, ist das Maß der Dinge für die Kronauer Handwerker- und Geschäftswelt. Sie nutzt die zweiten Kronauer Innovationstage am Samstag und Sonntag den 18. und 19. Mai, zur Repräsentation, für die Akquise und zum unersetzlichen Informationsgespräch mit der potentiellen Kundschaft.

Der Kronauer Gewerbeverein unter der Vorsitzenden, Frau Inge Leicht, hat sich der Organisationschau angenommen, die in ihre Betriebe, Firmen und Geschäfte im Ortsetter und in den Gewerbegebieten öffnen. Hier hat man die Chance mit den Unternehmern persönlich zu sprechen, Neues zu erfahren oder für eigene Probleme Lösungen zu finden.

Einzelhändler nutzen den verkaufsoffenen Sonntag zur Präsentation der trendigen Mode und der aktuellen Neuigkeiten. Die Autohändler zeigen neueste Technik und formvollendetes Design.

Die Dienstleiter stehen für beste Beratung zur Seite

Auch die Vereine beteiligen sich am Fest der Unternehmer, wie beispielsweise der Heimatverein mit einem Backofenfest. Dazu gehört der Festbetrieb und die Präsentation einer authentischen ehemaligen Schusterwerkstatt, ausgestattet und funktionsfähig mit ehemaligem Gerät und Maschinen. Die Veranstaltung findet im Hof und in der Scheuer des Forsthauses statt. Hier können Hunger und Durst gestillt werden. Das ist auch das Anliegen der Chorgemeinschaft Armin, die sich im Hof der Firma KS Druck mit einer Kaffee- und Kuchenbar sowie einem Weinprobierstand des Weingutes Bosch eingerichtet hat. Es ist für jeden etwas dabei, so zum Beispiel für die Kinder ein Streichelzoo und für alle das traditionelle „Heidig-Bähnle“, das die Teilnehmerbetriebe miteinander vernetzt. Text: fsch