Skip to main content

EM-Qualifikation

EM-Tickets für Italien, Tschechien und Slowenien

Drei weitere Mannschaften sichern sich ihre Tickets für die EM 2024 in Deutschland. England ist schon vorab qualifiziert und spielt schwach, Harry Kane hat aber immerhin noch seinen Anteil am Remis.

Italien und Federico Chiesa (r) reichte ein 0:0 gegen die Ukraine zur EM-Qualifikation.
Italien und Federico Chiesa (r) reichte ein 0:0 gegen die Ukraine zur EM-Qualifikation. Foto: Federico Gambarini/dpa

Italien, Slowenien und Tschechien haben sich als nächste Teams für die Fußball-EM in Deutschland qualifiziert. Die Tschechen setzten sich mit 3:0 (1:0) gegen Moldau durch und machten damit das Ticket für das Turnier im Sommer 2024 perfekt.

Slowenien gewann 2:1 (1:0) gegen Kasachstan, den Italienern genügte beim 0:0 gegen die Ukraine ein Remis. Die bereits vorab qualifizierten Engländer kamen auch dank Bayern-Stürmer Harry Kane immerhin noch zu einem 1:1 (0:1) in Nordmazedonien. 

Die Tschechen dagegen feierten einen verdienten Sieg. David Doudera (14. Minute), Tomas Chory (72.) und Tomas Soucek (90.) erzielten die Tore für die Gastgeber, denen schon ein Remis gereicht hätte. 

Slowenien ging durch RB Leipzigs Angreifer Benjamin Sesko (20./Foulelfmeter) früh in Führung. Dann gelang Ramazan Orasow (48.) der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer in Ljubljana. In der 86. Minute markierte Benjamin Verbic dann den Siegtreffer für die Slowenen.

Der eingewechselte Kane hatte bei den schwachen Three Lions immerhin noch einen gewissen Anteil am Ausgleichstreffer. Rund 30 Sekunden nach seiner Hereinnahme verpasste der Münchner Angreifer zwar knapp eine Flanke, der Ball prallte aber dann von seinem Gegenspieler Jani Atasanov (59.) ins eigene Tor ab. Enis Bardhi (41.) hatte die Gastgeber zuvor in Führung gebracht.

nach oben Zurück zum Seitenanfang