Skip to main content

Europa-League-Sieger 2022

Eintracht nach Europacup-Sieg wieder zurück in Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist nach dem Sieg der Europa League zurück in der Heimat.
Eintracht Frankfurt ist nach dem Sieg der Europa League zurück in der Heimat. Foto: Thomas Frey/dpa

Eintracht Frankfurt ist nach dem Triumph im Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers in Sevilla in die Heimatstadt zurückgekehrt.

Die Maschine mit Cheftrainer Oliver Glasner und seinen Spielern landete überpünktlich am Donnerstag in Frankfurt. Der Fußball-Bundesligist hatte am Tag zuvor gegen die Rangers mit 5:4 im Elfmeterschießen gewonnen. Es ist der erste internationale Titelgewinn seit 42 Jahren.

Im Autokorso zum Römer

Danach sollte die Eintracht-Mannschaft im Autokorso mit Cabriolets zum rund zehn Kilometer entfernten Rathaus der Stadt fahren, wo sie von rund 100.000 Anhängern auf und um den Römerberg teilweise schon seit Stunden in sommerlicher Hitze erwartet wurden. Zunächst stand eine Feierstunde im Kaisersaal mit der Eintragung in das Goldene Buch auf dem offiziellen Programm. Erst danach war die Präsentation der silbernen Europacup-Trophäe auf dem Balkon des Rathauses vorgesehen.

In den Straßen rund um den Römerberg und in anderen Teilen der Stadt durch den Autocorso kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit Staus. Die Stationen des Öffentlichen Nahverkehrs waren im Umfeld gesperrt und Parkhäuser geschlossen wurden. Die Außengastronomie war untersagt, Hochzeitstermine im Rathaus wurden vorher abgesagt.

nach oben Zurück zum Seitenanfang