Skip to main content

Nachhaltigkeitskriterien als Lizenzauflage?

Fußballclubs gehen beim Thema Klimaschutz mit Verspätung in die Offensive

Beim Thema Klimaschutz galt im deutschen Profifußball bislang: Alles kann, nichts muss. Nun will sich die Branche verbindliche Regeln geben. Nachholbedarf gibt es genug – selbst beim Bier und der Stadionwurst.

Statement an der Ecke: Mit den sogenannten Klimastreifen als Symbol für die globale Erwärmung will der FSV Mainz 05 das Thema Klimaschutz in den Vordergrund rücken. Die Rheinhessen waren nach eigenen Angaben 2010 der erste klimaneutrale Club der Bundesliga. Foto: Moritz Kegler/imago images

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang