Skip to main content

Aufstieg vor Spiel beim KSC kein Thema

Bei Hannover 96 soll nach „holpriger Hinrunde“ vieles besser werden

Vor der Saison galt Hannover 96 als Aufstiegskandidat, doch die Hinrunde verlief ziemlich ernüchternd. Vor dem Spiel beim KSC am Mittwoch ist das Thema Aufstieg erst einmal abgehakt. Doch wird das so bleiben?

Verzichtet auf Kampfansagen: Hannovers Trainer Kenan Kocak, der mit seinem Team am Mittwoch in Karlsruhe gastiert, will nicht über das Thema Aufstieg sprechen. Foto: Joachim Sielski/imago images

Martin Kind hält mit seiner Meinung selten hinter dem Berg. Und was der Clubchef sagt, ist bei Hannover 96 quasi Gesetz. Vor wenigen Tagen erklärte Kind das Aufstiegsthema für erledigt.

Die 96er hatten zuvor gegen das Kellerkind FC St. Pauli zu Hause mit 2:3 verloren. Es war nicht der erste Rückschlag für die Niedersachsen in einer wechselhaften Halbserie.

„Ich wusste schon im Sommer, dass es eine holprige Hinrunde werden kann“, sagte Trainer Kenan Kocak nun auf der Pressekonferenz vor dem Spiel der Hannoveraner beim Karlsruher SC an diesem Mittwoch (20.30 Uhr). In der dann beginnenden zweiten Saisonhälfte will der frühere Bundesligist mehr Konstanz, mehr Stabilität an den Tag legen. Ob das gelingt? „Ich bin kein Hellseher“, meinte Kocak dazu lapidar.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang