Skip to main content

Neuzugang trainiert

Beim KSC möchte Neuzugang Amaechi endlich ins Laufen kommen

Xavier Amaechi wartet auf seinen Durchbruch im deutschen Profifußball. Von seinen Monaten beim Karlsruher SC erhofft sich der Engländer einen zündenden Effekt.

Angekommen: Xavier Amaechi, der Flügelflitzer von der Insel, absolvierte nach seiner Ankunft vom HSV am Mittwoch die ersten Trainingseinheiten beim KSC. Foto: Markus Gilliar/GES

Als Xavier Amaechi am Mittwochnachmittag den Rasenplatz des KIT verließ, war seinen Augen die Neugierde auf das Kommende abzulesen. Auch aus den Worten des 20-Jährigen sprach nach seinen ersten beiden Trainingseinheiten mit dem Karlsruher SC die Offenheit für die noch fremde Umgebung. „Ich bin froh, hier zu sein. Ich wusste vom grundsätzlichen Interesse der Karlsruher. Dass es so kommen würde, war aber erst seit drei, vier Tagen klar. Alles ging sehr schnell“, versicherte der Flügelspieler, den der Fußball-Zweitligist bis Saisonende vom Hamburger SV auf Leihbasis gewonnen hat, den Badischen Neuesten Nachrichten.

Er fühle sich sehr gut aufgenommen bei der Mannschaft, „von der ich mir die letzten vier, fünf Spiele im Fernsehen angeschaut habe. So kenne ich auch meine neuen Mitspieler. Ich möchte dem Team weiterhelfen und hier für die Zukunft lernen“.

Ziel: Im Männerfußball ankommen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang