Skip to main content

Eine Woche vor Transferschluss

Der HSV pokert um KSC-Stürmer Hofmann mit

Philipp Hofmann bleibt ein sensibles Thema beim Karlsruher SC. Der Stürmer machte aus seinen Abwanderungsgelüsten keinen Hehl, doch auch der Hamburger SV hat mit seinem Angebot bislang noch nicht die Erwartungen des Karlsruher SC getroffen.

Heißes Transfer-Eisen: Für den Angreifer Philipp Hofmann hat nun auch der Hamburger SV ein zweites Angebot beim Karlsruher SC hinterlegt. Foto: Tim Carmele/imago-images

Endspurt auf dem Transfermarkt: In den Tagen bis Montag muss es sich also weisen, wie dieser Poker um Philipp Hofmann endet. Der Stürmer hatte mit seinem Wunsch, den Karlsruher SC zu verlassen, nicht hinter dem Berg gehalten.

Doch der Fußball-Zweitligist hat demgegenüber ganz konkrete Vorstellungen davon, wie hoch das Schmerzensgeld für den Verlust des 27-Jährigen auszufallen hätte. Eine Drei müsste vor dem Komma eines Millionenbetrags in Euro stehen, hieß es in den vergangenen Wochen intern.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang