Skip to main content

Meinung

von René Dankert

KSC vor dem Saisonstart

Der Karlsruher SC macht bella figura

Zwischen Schein und Sein bewegt sich der Karlsruher SC. Ab Samstag spielen seine Profis wieder um Punkte. Endlich. Denn die Wahrheit liegt auf dem Platz.

Aufbruch auf allen Ebenen beim KSC: Der Verein zahlt auf seine Zukunft ein. Doch das Produkt bleibt bei alldem das A und das O. Foto: Markus Gilliar/GES

Die Fassade stimmt, denn das Wildparkstadion wird eindeutig eine Augenweide mit Stimmungsgarantie. Das mit neuen Plätzen versehene Trainingsgelände drum herum hievt den Karlsruher SC mit seiner Profi- und Nachwuchsarbeit auf ein neues Level. „Bella figura“, macht der Club, um es in der Sprache des Europameisters zu fassen.

Die Vermarktung passt zum Erscheinungsbild des Aufbruchs auf allen Ebenen. Da trieft der Hochglanz in blauen und weißen Tönen aus allen Poren. Die PR-Abteilung wächst, gedeiht und berieselt mit einem neuen Angebot nunmehr rund um die Uhr den gemeinen Fan mit Feel-Good-News fürs Geld. Eine schöne große Verkaufsfläche. Ein viel zu lange rückständiger Club zahlt auf seine Zukunft ein.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang