Skip to main content

2. Bundesliga

Der Karlsruher SC setzt in der kommenden Saison auf Teamgeist, Hofmann und bewährte Stärken

Am Samstag zählt es für den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Beim euphorisierten Aufsteiger Hansa Rostock startet er in die neue Saison, die alles andere als einfach werden wird für die Badener.

Abkühlung vor dem heißen Auftakt: Philipp Hofmann und Fabian Schleusener nach einer Vorbereitungseinheit in der Eistonne. Foto: Michaela Anderer

Die pralle Sonne fällt am Mittwochvormittag auf das frische, noch so satte Grün. Darauf spielen die Fußballprofis des Karlsruher SC zum ersten Mal. Auf dem neu angelegten Platz direkt hinter der provisorischen Geschäftsstelle, Puzzlestück der Gestalt gewordenen „Vision Wildpark“, unterbrechen Christian Eichner und sein Assistent Zlatan Bajramovic das laufende Übungsspiel „Elf gegen Elf“ mehrere Male.

In energischen Stimmlagen korrigieren sie, was ihnen missfällt. Einmal geht es um das Anlaufverhalten, ein anderes Mal um die Frage, wie schnell umgeschaltet wird.

Findet Schalkes Busfahrer Sandhausen?

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang