Skip to main content

2. Bundesliga

Der KSC und seine Liga: Mit dem Superlativ als kleinsten gemeinsamen Nenner

Werder Bremen, Schalke 04, Hamburger SV - der Karlsruher SC muss sich ab Samstag in einer Liga mit großen Namen und gegen andere traditionsreiche Namen behaupten. Das erste Duell führt die Badener zum FC Hansa Rostock.

Vom HSV zu Schalke 04: Simon Terodde schickt sich in der neuen Saison an, Dieter Schatzschneider als Rekordtorschützen der Zweiten Liga abzulösen. Zwölf Tore fehlen ihm hierzu. Foto: imago images

Die Bundesliga hatte niemals einen attraktiveren Unterbau. Mit dem Schlager zwischen Schalke 04 und dem Hamburger SV kommt darin an diesem Freitag (20.30 Uhr) der Ball ins Rollen. Die kleine Bundesliga. Die wahre Super League. Mörder-Liga. Die im Vorlauf ersonnenen Etikette haben den Superlativ als kleinsten gemeinsamen Nenner.

War von der Zweiten Liga Deutschlands Jahr für Jahr als sportlich beste der Welt die Rede, so passt nun auch das Renommee hinzugekommener Starter dazu. Von oben: Werder Bremen und Schalke 04. Von unten: Hansa Rostock, Dynamo Dresden und der FC Ingolstadt. Drin blieben: Der Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, 1. FC Nürnberg.

Der Karlsruher SC ist einer von fünf in der Liga vertretenen Bundesliga-Gründungsmitglieder. Nachfolgend ein Überblick über seine Rivalen in der Chronologie, wie sie der Spielplan ihm in der Hinrunde bescheren wird. Die genauen Anstoßzeiten sind für die ersten acht Partien terminiert, die übrigen müssen noch festgelegt werden („H“ zeigt ein Heimspiel des KSC an, „A“ bedeutet Auswärtsspiel).

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang