Skip to main content

Eingekesselte KSC-Fans in Stuttgart

Abpfiff des Nachspiels: Derby-Aufarbeitung nach VfB-Spiel wohl abgeschlossen

Die Ermittlungen nach dem umstrittenen Polizei-Einsatz beim Derby des KSC in Stuttgart stehen vor dem Abschluss. Vielen Fans des Karlsruher Zweitligisten dürfte das Ergebnis nicht gefallen.

Marsch Richtung, aber nicht ins Stadion: Für fast 600 KSC-Fans endet das Zweitliga-Derby beim VfB Stuttgart im November schon vor Anpfiff und in einem Polizeikessel. Foto: Helge Prang/GES

Sportlich haben sich die Wege des Karlsruher SC und des VfB Stuttgart mit dem Aufstieg der Schwaben in die Erste Fußball-Bundesliga wieder getrennt. Doch die jüngste Derby-Auflage in der baden-württembergischen Landeshauptstadt vom November 2019 hallt auch im Jahr 2021 noch nach.

Fast 600 Anhänger des KSC waren vor dem damaligen Zweitliga-Duell stundenlang von der Polizei eingekesselt worden. Der umstrittene Einsatz brachte auch ein rechtliches Nachspiel mit sich - dürfte für den Einsatzleiter aber ohne Folgen bleiben.

Rund 100 Anzeigen gegen den Einsatzleiter

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang