Skip to main content

Fußball in der Corona-Krise

DFL brummt KSC saftige Strafe wegen angeblicher Verstöße gegen Hygieneregeln auf

Die DFL hat den KSC zu einer saftigen Geldstrafe wegen der Nichteinhaltung seiner Corona-Hygieneregeln verdonnert. Offiziell ist die Höhe der Strafe nicht bekannt, doch nach BNN-Informationen handelt es sich um eine hohe vierstellige Summe.

Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer war noch zu Wochenbeginn davon ausgegangen, dass die Liga den Zweitligisten nicht sanktionieren würde und sich die leidige Angelegenheit für beide Seiten erledigt haben würde. Foto: Markus Gilliar/GES

Wegen Nichteinhaltung der Hygienevorschriften ist der Karlsruher SC von der Deutschen Fußball Liga (DFL) mit einer Geldstrafe in offiziell nicht benannter Höhe belegt worden.

Dies bestätigte ein DFL-Sprecher am Freitag auf Nachfrage der BNN. Demnach habe die DFL am Dienstag die Strafe gegen den KSC verhängt.

Dem Verein wurde eine fünftägige Beschwerdefrist eingeräumt.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang